7 C
Frankfurt am Main
Dienstag, 18. Juni 2024

Adecco Group stärkt Engagement für mehr Inklusion in der Arbeitswelt

Top Neuigkeiten

Düsseldorf (ots) –

Gemeinsam für mehr Vielfalt: Die Adecco Group tritt dem UnternehmensForum bei und stärkt damit das Engagement für Inklusion in der Arbeitswelt. Die Arbeitgeberinitiative ist darauf ausgerichtet, Barrieren für Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt abzubauen.

Die Adecco Group, eines der führenden Unternehmen für Personal- Talent und Technologielösungen, ist dem UnternehmensForum (UF) beigetreten. Die Arbeitgeber-Initiative setzt sich für Inklusion und den Abbau von Barrieren für Menschen mit Behinderungen ein.

„Bei der Adecco Group verfolgen wir seit Jahren das Ziel, die Arbeitswelt vielfältiger und inklusiver zu gestalten. Dabei ist Inklusion für uns mehr als nur der Abbau von Barrieren: Inklusion bedeutet Zugehörigkeit und Chancengerechtigkeit für alle Menschen. Ich freue mich sehr, dass wir über unsere Mitgliedschaft im UnternehmensForum gemeinsam mit anderen engagierten Unternehmen weitere wichtige Schritte auf diesem Weg gehen können“, sagt Peter Blersch, Geschäftsführer der Adecco Group Deutschland.

„Der Austausch im branchenübergreifenden Netzwerk im UnternehmensForum wird es uns ermöglichen, wertvolle Best-Practices zu teilen und gemeinsam neue Ideen und Lösungen zu entwickeln“, ergänzt Nadine Schönwald, Botschafterin für Inklusion der Adecco Group Deutschland. „Vielen Unternehmen fällt es nach wie vor schwer, Menschen mit Behinderungen oder chronischer Erkrankung einzustellen. Daher liegt es mir ganz besonders am Herzen, Arbeitgeber zu ermutigen und für die Vorteile einer diversen Belegschaft zu sensibilisieren.“

Über das UnternehmensForum

„Mehr Inklusion in der Wirtschaft.“ Das ist das Leitmotto des UnternehmensForums, einer Initiative aus 45 Unternehmen, die sich stark machen für mehr Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen in Unternehmen. Seit Januar 2024 verstärken Adecco, Allianz, Clifford Chance, die GIZ und Pfizer die bundesweite Arbeitgeberinitiative, die für Strategien aus der Praxis steht. „Wir setzen auf Austausch und Wissenstransfer“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Olaf Guttzeit. Die Erfahrung im UnternehmensForum zeige, dass Best Practice-Beispiele Inklusion am besten nach vorne brächten. Guttzeit: „Über die Partnerschaft mit Adecco und damit die Zusammenarbeit mit einer der größten Personalvermittler freuen wir uns sehr!“

Über die Adecco Group:

Die Adecco Group gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Human Resources. Sie qualifiziert, entwickelt und vermittelt Mitarbeitende in 60 Länder weltweit. Über die spezialisierten Geschäftseinheiten erhalten Unternehmen maßgeschneiderte Personal- Talent- und Technologielösungen für ihre Branche und ihr Unternehmensmodell. Die Adecco Group AG hat ihren Hauptsitz in Zürich, Schweiz (ISIN: CH0012138605) und ist an der SIX Swiss Exchange (ADEN) notiert.

In Deutschland sind täglich mehr als 31.000 Mitarbeitende über die Unternehmen der Adecco Group (Adecco, DIS AG, ProServ, LHH, Pontoon und Akkodis) tätig. Intern beschäftigt die Adecco Group über 3000 Mitarbeitende in rund 400 Niederlassungen und an verschiedenen Projektstandorten. Mit der Mission „Making The Future Work For Everyone“ verpflichtet sich die Adecco Group zu verantwortungsvollem Handeln und arbeitet jeden Tag daran, eine bessere Arbeitswelt für alle zu schaffen.

Pressekontakt:
Lina Binder
Head of Communications Germany
[email protected]
Original-Content von: The Adecco Group Germany, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel