7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 20. April 2024

BPOL-F: Kesselwagen bei Rangierarbeiten entgleist

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

Aus bisher ungeklärter Ursache sind heute Morgen (16.3.) im Güterbahnhof Offenbach (Gleis 121) zwei Kesselwagen bei Rangierarbeiten entgleist. Gegen 7:30 Uhr meldete die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG den Unfall an die Bundespolizeiinspektion in Frankfurt Frankfurt am Main.

Personen wurden nicht verletzt. Es bestand zu keiner Zeile eine Gefahr für die Bevölkerung.

Alarmiert und ebenfalls im Einsatz waren die Feuerwehr Offenbach, die Landespolizei sowie ein Notfallmanager der Deutschen Bahn AG.

Zur Unterstützung der Ermittlungsarbeit war auch ein Hubschrauber der Bundespolizei kurzzeitig im Einsatz.

Die beiden entgleisten Kesselwagen transportierten laut Kennzeichnung ein Kohlenwasserstoff-Butadiene-Gemisch. (UN 1010) und waren nicht voll beladen. Es sollen sich nach Angaben eines Bahnbediensteten lediglich geringe Restmengen in den Wagen befunden haben.

Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit nicht vor und müssen noch ermittelt werden.

Zur Bergung der beiden betroffenen Wagen ist ein Bergungstrupp mit spezieller Hebetechnik von der Deutschen Bahn AG zum Unfallort unterwegs. Wie lange die Aufgleisarbeiten dauern werden, steht noch nicht fest.

Auswirkungen auf den übrigen Bahnverkehr gab es bisher nicht.

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main hat die Ermittlungen aufgenommen und Strafverfahren eingeleitet. sachdienliche Hinweise sind erbeten unter der Tel.-Nr. 069 130145-1103 oder über www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Klaus Arend
Pressesprecher – Rufbereitschaft
Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0261/399-0
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel