7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 22. Juni 2024

BPOL-KS: Bedrohung während der Zugfahrt

Top Neuigkeiten

Fulda (ots) –

Opfer einer Bedrohung wurde gestern Abend (13.6. / 23:20 Uhr) eine 43-jährige Frau aus Alsfeld auf der Zugfahrt im RE 4539 von Fulda in Richtung Frankfurt a.M.
Ein 20-jähriger Wohnsitzloser soll die Frau bedroht haben, indem er mit seiner Hand und abgewinkeltem Finger um den Hals fuhr. Durch diese Drohgebärde wurde die 43-Jährige verängstigt und wählte daraufhin den Notruf.
Eine Streife der Polizeistation Neuhof nahm den 20-Jährigen im Bahnhof Flieden in Empfang.

Alkohol im Spiel

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille.
Die Bundespolizeiinspektion Kassel führt die weiteren Ermittlungen und hat ein Strafverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

Wer weitere Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Telefon-Nr. 0561-81616 0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel