7 C
Frankfurt am Main
Montag, 27. Mai 2024

BPOL-KS: Bundespolizei ermittelt gesuchten Mann mit Pistole!

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Wie in der gestrigen Pressemitteilung berichtet, sorgte vorgestern Abend (12.9. / 17:58 Uhr) ein bislang unbekannter Mann, der in einer Cantusbahn auf der Fahrt von Göttingen in Richtung Kasseler Hauptbahnhof unterwegs war, für große Aufregung.
Der Gesuchte führte eine Pistole mit sich und trug diese für jeden erkennbar im Hosenbund. Dieser Vorfall löste einen Polizeieinsatz aus. Die unmittelbare Fahndung verlief jedoch ohne Erfolg – bis gestern Abend (13.9. / 17:53 Uhr).
Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel konnten den Mann in der Cantusbahn 24027 bei Halt in Niedervellmar antreffen und einer polizeilichen Kontrolle unterziehen.
Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelt. Weiterhin konnte der 27-Jährige aus Immenhausen einen ,,kleinen Waffenschein vorlegen“, der ihn dazu berechtigt, eine Schreckschusspistole zu führen.
Die eingesetzten Beamten belehrten den 27-Jährigen, die Schreckschusspistole verdeckt zu tragen, um sich zukünftigen Ärger zu ersparen.
Darüber hinaus wurde die zuständige Waffenbehörde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel