7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 21. April 2024

BPOL-KS: Bundespolizei ermittelt – Oberleitungsschaden nach Baumfällarbeiten

Top Neuigkeiten

Schlierbach (Schwalm-Eder-Kreis) (ots) –

Infolge vom Baumfällarbeiten kam es gestern Vormittag (28.2.) an der Main-Weserbahn (Kassel-Frankfurt am Main), im Streckenabschnitt zwischen Treysa und Schlierbach, zur Beschädigung der Oberleitung der Bahn.
Ein gefällter Baum war offensichtlich in die falsche Richtung gefallen und hatte dabei mit der Baumkrone die Oberleitung der Bahn beschädigt.

Personen kamen nicht zu Schaden.

Bei einem vorbeifahrenden Güterzug führte der Vorfall zur Beschädigung eines Stromabnehmers. Der Zug konnte allerdings mit dem zweiten, noch intakten Stromabnehmer die Fahrt in Richtung Kassel fortsetzen.

Fahrgäste mussten umsteigen

Ein Regionalexpress konnte seine Fahrt wegen den Beschädigungen an der Oberleitung nicht fortsetzen. Eine Diesellok schleppte den Zug in den nahe gelegenen Bahnhof Schlierbach. Rund 150 Fahrgäste wurden von hier mittels Schienenersatzverkehr zum Bahnhof Treysa gebracht.

Durch den Vorfall erhielten über 20 Züge erhebliche Verspätungen. Der Streckenabschnitt zwischen Treysa und Schlierbach musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Angaben über entstandene Sachschäden liegen noch nicht vor. Die Pflege des Bewuchses im Bereich des betroffenen Bahndammes obliegt einer privaten Firma.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise zu dem Fall sind erbeten unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel