9 C
Frankfurt am Main
Freitag, 3. Februar 2023

BPOL-KS: Bundespolizei ermittelt wegen Steinewerfer

Top Neuigkeiten

Alsfeld (Vogelsbergkreis) (ots) –

Wegen eines Steinewerfers im Bahnhof Alsfeld ermittelt jetzt die Bundespolizeiinspektion Kassel. Bereits am 5. Januar 2023 soll ein bislang Unbekannter eine Zugbegleiterin sowie ein- und aussteigende Fahrgäste grundlos mit Steinen beworfen haben. Verletzt wurde dabei niemand.
Der unbekannte Steinewerfer war anschließend geflüchtet.

Täterbeschreibung

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen 13-15 Jahre alten Jugendlichen mit arabischen Aussehen gehandelt haben. Er hatte kurze, schwarze Haare und war bekleidet mit einer weißen Jacke, mit lila- gelben Applikationen, einer dunklen Hose sowie weißen Turnschuhen. Zudem trug er eine Männerhandtasche bei sich.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren eingeleitet und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 0561 816160 oder über www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel