9 C
Frankfurt am Main
Freitag, 3. Februar 2023

BPOL-KS: Bundespolizisten nehmen Betrunkenen in Gewahrsam

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Mit Auswirkungen eines übermäßigen Alkoholgenusses fiel gestern Abend ein 31-Jähriger den Beamten vom Bundespolizeirevier Gießen auf. Der Mann aus Reiskirchen lief torkelnd durch den Bahnhof und stürzte mehrfach zu Boden. Die Beamten stützten den Mann und brachten ihn zur Wache des Reviers.

Eine Rettungswagenbesatzung versorgte und untersuchte den Mann. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Zecks Ausnüchterung sollte der 31-Jährige noch ein paar Stunden im Gewahrsam der Bundespolizei bleiben. Gegen 1 Uhr war der Betrunkene wieder fähig, sicher zu laufen und kam wieder frei.

Da ging noch mehr – 4 Promille am Neujahrstag

Der 31-jährige Somalier war laut Arztbericht am Neujahrstag bereits wegen eines übermäßigen Alkoholkonsums in die Notfallaufnahme der Uniklinik Gießen-Marburg gebracht worden. Hier ergab der Atemalkoholtest rund 4 Promille.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel