7.8 C
Frankfurt am Main
Freitag, 3. Februar 2023

BPOL-KS: Cantusbahn mit Steinen beworfen

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Eine Gruppe bislang unbekannter Kinder soll gestern Nachmittag (14.12.) im Bereich der Tannenwaldbrücke eine Cantusbahn mit Steinen beworfen haben. Durch zwei Wurfgeschosse wurde die Frontscheibe der Bahn beschädigt.

Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 9000 Euro geschätzt.

Ein Triebfahrzeugführer hatte die Kinder gegen 14 Uhr bemerkt und die Bundespolizei verständigt. Nähere Angabe zu den Werfern liegen derzeit nicht vor. Beim Eintreffen der Beamten konnte keine Kinder mehr festgestellt werden.

Die Bahn war vom Hauptbahnhof in Richtung Tannenwaldbrücke als Rangierfahrt mit langsamer Geschwindigkeit unterwegs.

Zeugen gesucht

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.
Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561 816160 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Hinweis der Bundespolizei

Eltern sollten mit ihren Kindern über die Folgen solcher Handlungen sprechen. Steine, die auf Scheiben fahrender Züge geworfen werden, können diese zum Zerbersten bringen und Personen, die sich hinter der Scheibe aufhalten, erheblich verletzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel