9 C
Frankfurt am Main
Freitag, 3. Februar 2023

BPOL-KS: Couragierter Zeuge verhindert Handydiebstahl

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Das Glück einer 15-Jährigen aus Lollar (Landkreis Gießen) lag gestern (16.1.) Nachmittag an dem couragierten Eingreifen eines 41-Jährigen aus Bönnigheim (Kreis Ludwigsburg – Baden-Württemberg). Der Mann hatte beobachtet, wie zwei Männer mittels Ablenkungsmanöver versuchten, das Handy der Schülerin aus deren Tasche zu stehlen.

Richtiges Verhalten verhindert Straftat

Durch lautes Rufen „Achtung hier passiert ein Diebstahl!“ verschreckte er die beiden Täter. Die Männer ließen von der Tat ab. Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen nahmen die Tatverdächtigen kurz darauf fest.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die 22 und 24 Jahre alten algerischen Asylbewerber jeweils ein Strafverfahren eingeleitet.
Nach den polizeilichen Maßnahmen kamen die Festgenommenen wieder frei.

Hinweis der Bundespolizei

Mit einer guten Portion Zivilcourage gelang es dem 41-Jährigen aus dem Kreis Ludwigsburg einen Diebstahl zu verhindern. Der Mann hat alles richtig gemacht. Durch sein lautes Rufen hat er Aufmerksamkeit erregt und die Diebe dadurch verunsichert.

Wer Zeuge einer Straftat wird sollte schnellstmöglich die Polizei verständigen (Notruf 110 ist immer richtig!) und sich möglichst viele Details zu Tatverdächtigen merken, um später als Zeuge zur Aufklärung der Straftat zur Verfügung zu stehen. Bei jeder Hilfeleistung sollte sich allerdings niemand selbst in Gefahr bringen.

Weitere Informationen zum Thema Zivilcourage siehe unter
www.bundespolizei.de .

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel