9.4 C
Frankfurt am Main
Freitag, 3. Februar 2023

BPOL-KS: Diebstahlsopfer wird hysterisch und zieht die Notbremse

Top Neuigkeiten

Marburg / Kirchhain (Landkreis MArburg-Biedenkopf) (ots) –

Weil einem 74-Jährigen aus Hannover während der Zugfahrt von Frankfurt am Main nach Kirchhain der Koffer gestohlen wurde, zog der Mann gestern Abend (9.1.) offensichtlich aus Verzweiflung die Notbremse. Verletzte gab es durch den Vorfall nicht.

Der Regionalexpress musste daher im Bahnhof Kirchhain einen rund 40-minütigen Halt einlegen. Drei Folgezüge verspäteten sich wegen des Vorfalles. Das Zugpersonal wollte den Mann wegen der unbegründeten Betätigung der Nothilfeeinrichtung von der Weiterfahrt ausschließen. Die Polizei aus Stadtallendorf stellte die Identität des Mannes fest und verständigte anschließend das Bundespolizeirevier Gießen.

Keine Spur vom Koffer

Bislang Unbekannte entwendeten den Koffer des 74-Jähigen. In dem Gepäckstück befanden sich u. a. ein Samsung Smartphone, ein Laptop und eine Perlenkette. Offensichtlich griffen die Diebe kurz vor Marburg zu. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Ermittlungen auf rund 2000 Euro. Zu möglichen Tatverdächtigen gibt es bislang keine Hinweise.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und wegen des Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen gegen den 74-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet.

Zeugen gesucht

Wer Angaben zu dem Kofferdiebstahl machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Telefon-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel