7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 19. Mai 2024

BPOL-KS: Einbrüche in Regiotram – mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

Top Neuigkeiten

Wolfhagen (Landkreis Kassel) (ots) –

Am vergangenen Sonntag (6.8.) ging der Bundespolizei Kassel ein 43-jähriger mutmaßlicher Einbrecher aus Wolfhagen ins Netz. Der Mann gilt als dringend tatverdächtig. Er soll zum wiederholten Male in eine im Wolfhager Bahnhof abgestellte Regiotram eingebrochen sein.

Bei den Taten soll er es auf die Geldkassetten der Fahrausweisautomaten abgesehen haben. Nicht immer war er erfolgreich, oft wird der Automat nach Abstellen des Zuges geleert. So war es auch am vergangenen Sonntag. Bisher soll der Tatverdächtige mutmaßlich rund 3000 Euro erbeutet haben. Die genauen Beträge müssen noch ermittelt werden.

Seit Anfang des Jahres hat die Bundespolizei insgesamt sechs Einbrüche registriert. Wie viele Taten dem 43-Jährigen zugeordnet werden können, ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Beamten konnten den Mann dieses Mal auf frischer Tat beobachten und anschließend, mit Unterstützung der Polizei Wolfhagen, festnehmen.

Hoher Sachschaden

Bei allen bisherigen Einbrüchen ist durch Reparaturkosten ein Sachschaden von insgesamt rund 50.000 EUR entstanden.

Wohnung durchsucht

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes stellten die Polizisten zahlreiches Beweismaterial sicher.

Da der Tatverdächtige offensichtlich Betäubungsmittel konsumiert hatte und augenscheinlich gesundheitliche Beschwerden zeigte, kam er zum ärztlichen Dienst in die Justizvollzugsanstalt Kassel-Wehlheiden.

Gegen den 43-Jährigen wurde vergangenen Montag die Untersuchungshaft angeordnet.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des besonders schweren Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel