8.8 C
Frankfurt am Main
Donnerstag, 29. September 2022

BPOL-KS: Frau im Zug von Exhibitionist belästigt – Bundespolizei sucht Zeugen

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Opfer einer exhibitionistischen Handlung wurde gestern Abend (18.7./20:30 Uhr) eine 18-jährige Frau aus Staufenberg in der Cantusbahn (RB 83) auf Gleis 11 im Kasseler Hauptbahnhof.
Der bislang Unbekannte soll in Gegenwart der Frau an seinem Geschlechtsteil manipuliert haben.
Erst nachdem die Frau den Mann aufforderte, die Handlungen zu unterlassen, hörte er damit auf. Anschließend stieg der unbekannte Täter aus dem Zug und begab sich zum gegenüberliegenden Zug auf dem Nachbargleis (Fahrtrichtung Fulda).
Die 18-Jährige begab sich zum Zugpersonal und meldete den Vorfall. Anschließend wurde umgehend die Bundespolizeiinspektion Kassel informiert. Die verständigte Streife der Bundespolizeiinspektion Kassel suchte den Zug nach dem Täter ab – jedoch ohne Erfolg. Offenbar verließ der Täter kurz vor Eintreffen der Streife wieder den Zug und flüchtete in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung

Der Tatverdächtige soll 17-18 Jahre alt gewesen sein und 1,70m groß. Er hatte braune Augen und dunkelblondes Haar. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt und einer dunklen, kurzen Hose. Er führte zudem einen schwarzen Lederrucksack mit sich.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.
Wer Angaben zu dem Mann machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel