2.8 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 5. Februar 2023

BPOL-KS: Gewaltattacken in Fulda

Top Neuigkeiten

Fulda (ots) –

Zwei Männer (22,21) wurden Freitagnachmittag (23.9./15 Uhr) im Bereich des Bahnhofs Fulda Opfer einer Gewalttat.
Sechs bislang unbekannte Täter bedrängten und beleidigten die beiden Männer zunächst in der Bahnhofstraße und auf dem Bahnhofsvorplatz. Anschließend drängten sie die beiden Opfer in das angrenzende Parkhaus und schlugen gemeinsam auf sie ein.
Einer der beiden Männer erlitt durch die Schläge Verletzungen im Mundbereich sowie Schürfwunden am Knie.
Die Schläger flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg.

Zweite Gewalttat

Einen Tag später, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, zeigte eine Frau an, dass sie in der Bahnhofshalle von Fulda von mehreren Männern bedrängt und geschlagen worden sei. Sie gab an, dass es sich um fünf Täter gehandelt haben soll. Eine verständigte Streife der Polizeistation Fulda konnte die Männer in der Bahnhofstraße feststellen und einer polizeilichen Maßnahme unterziehen.

Ob es sich bei den beiden Taten um dieselben Täter handelt, muss noch ermittelt werden.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel