7 C
Frankfurt am Main
Freitag, 19. April 2024

BPOL-KS: Jugendlicher mit Messer im Bahnhof bedroht – Bundespolizei sucht Zeugen!

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Im Rahmen von Ermittlungen wegen einer möglichen Bedrohung mit einem Messer, sucht die Bundespolizeiinspektion Kassel nach Zeugen.
Eine bislang unbekannte Person soll gestern Abend (26.3. / 20:10 Uhr) einen 16-Jährigen im Kasseler Hauptbahnhof auf Bahnsteig 7 mit einem Klappmesser bedroht haben.
Der Tatverdächtige war nach Zeugenaussagen mit zwei weiteren Personen unterwegs.
Nachdem der 16-Jährige den Notruf wählte, flüchteten die drei Personen schlagartig Richtung Innenstadt.

Personenbeschreibung:

Der Tatverdächtige soll zwischen 170-180 cm groß gewesen sein und eine helle Jeanshose getragen haben. Zudem führte er eine auffällig pinke E-Zigarette mit sich und hatte kurze, schwarze Haare.
Die Begleitpersonen des Tatverdächtigen sollen ebenfalls zwischen 170 – 180cm groß gewesen sein. Die eine Begleitperson trug eine schwarze Winterjacke und hatte blondes, halblanges Haar.
Die dritte Person hatte braun-blondes Haar und trug eine schwarze Brille sowie eine schwarze Jacke.
Alle drei Personen sollen zwischen 14 und 16 Jahren alt gewesen sein.

Zeugen gesucht!
Um den Vorfall lückenlos aufzuklären, bittet die Bundespolizeiinspektion Kassel jeden, der den Vorfall beobachtet hat, sich unter der Tel.-Nr.: 0561-81616 0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel