7 C
Frankfurt am Main
Freitag, 1. März 2024

BPOL-KS: Mann bedroht Frau im ICE – Nothalt in Bad Hersfeld

Top Neuigkeiten

Bad Hersfeld (ots) –

Ein 20-Jähriger aus Ravensburg soll einer 30-jährigen Frau mit eindeutiger Geste gedroht haben, sie abstechen zu wollen. Der Zugbegleiter alarmierte daraufhin die Polizei und stoppte den ICE aus Dresden außerplanmäßig im Bahnhof Bad Hersfeld.

Verletzt wurde niemand.

Der Vorfall ereignete sich in der vergangenen Nacht (24.5.; 00.40 Uhr). Die Frau war in Begleitung ihrer zehn- und 13-jährigen Töchtern.

Den 20-Jährigen konnte der Bahnmitarbeiter bis zum Eintreffen der Beamten in einem Abteil festhalten. Eingesetzt waren je eine Streife der Polizei Bad Hersfeld und des Bundespolizeireviers Fulda. Die Kollegen aus der Lullusstadt waren zuerst im Bahnhof und nahmen den 20-Jährigen vorläufig fest.

Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 20-jährige Asylbewerber aus Somalia wegen seines Gesundheitszustandes in psychiatrische Behandlung. Alkohol und Drogen waren nicht im Spiel.

Der Zug konnte seine Fahrt nach München mit rund 45-minütiger Verspätung fortsetzen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Verdachts der Bedrohung eingeleitet.
Sachdienliche Hinweise zu dem Fall sind erbeten unter Tel. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de .

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel