7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 22. Juni 2024

BPOL-KS: Mann sorgt für Ärger im Bahnhof Gießen

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Ein 42-jähriger Mann aus Gießen löste gestern Abend (13.11. / 18:15 Uhr) aufgrund seines Verhaltens einen Polizeieinsatz aus.
Zunächst soll der 42-Jährige mit zwei Männern in eine verbale Streitigkeit geraten und den beiden mit Gewalt gedroht haben.
Kurze Zeit später soll er dann versucht haben, in den Service-Point der Deutschen Bahn einzudringen. Dabei zerstörte er das Sichtschutzrollo des Infostandes.
Eine verständigte Streife des Bundespolizeireviers Gießen nahm den Störenfried schließlich fest. Für weitere polizeiliche Maßnahmen musste er die Beamten zum Revier begleiten. Gegen 19 Uhr kam der Mann wieder frei.

Weiterer Vorfall

Gegen 20:15 Uhr geriet der 42-Jährige in einen Streit mit einem 28-jährigen Mann aus Gießen. In der abfahrbereiten HLB 24899 soll der 42-Jährige den 28-Jährigen angesprochen haben, wodurch es zu einer zu-nächst verbalen Auseinandersetzung kam. Der Streit setzte sich am Bahnsteig 13 fort. Dort soll dann der 28-Jährige dem 42-Jährigen gegen das Bein getreten haben.
Wieder musste eine Streife des Bundespolizeireviers Gießen ausrücken, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen beide Männer wieder frei.
Dem 42-jährigen Unruhestifter wurde am Ende ein Platzverweis erteilt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die beiden Männer Straf-verfahren u.a. wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Körperverletzung eingeleitet.

Wer weitere Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 0561-81616 0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel