7.8 C
Frankfurt am Main
Freitag, 3. Februar 2023

BPOL-KS: Mann wirft Rucksack nach Bundespolizisten

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Keinen guten Eindruck hinterließ heute Nacht (6.1., 00:10 Uhr) ein 25-jähriger Mann aus Gießen im Bahnhof Gießen.
Das Bundespolizeirevier Gießen wurde verständigt, da der Mann sich lautstark und aggressiv in der Hessischen Landesbahn (HLB 24574) verhielt und nicht aus dem Zug aussteigen wollte. Die Zugbegleiterin erteilte dem 25-Jährigen aufgrund seines Verhaltens einen Fahrtausschluss.

Alkohol im Spiel

Nachdem eine Streife den offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehenden Mann vor Ort stellen konnte, beleidigte er die eingesetzten Beamten und warf mit seinem Rucksack in ihre Richtung. Außerdem schlug er mit der flachen Hand gegen die Brust eines Polizeibeamten. Nach den Angriffen wurden dem 25-Jährigen Handfesseln angelegt.

Von den eingesetzten Polizeibeamten wurde glücklicherweise niemand verletzt.
Auf dem Weg zum Revier leistete der Mann erheblichen Widerstand und ließ sich ständig fallen, um die Mitnahme zu erschweren. Er wehrte sich mit Händen und Füßen gegen die polizeilichen Maßnahmen und spuckte sogar in Richtung der Beamten.
Aufgrund seines stark alkoholisierten Zustands, musste er die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen.
Erst im Laufe des heutigen Vormittags konnte der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann u.a. ein Strafverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel