18 C
Frankfurt am Main
Freitag, 7. Oktober 2022

BPOL-KS: Maskenverweigerer randaliert – Drei Verletzte

Top Neuigkeiten

Hünfeld (Landkreis Fulda) (ots) –

Zwei verletzte Polizisten und ein verletzter Reisender sind das Ergebnis eines Ausrasters durch einen Maskenverweigerer im Bahnhof Hünfeld.
Ein 32-Jähriger war gestern Morgen (21.7.) in einer Cantusbahn von Fulda nach Bad Hersfeld unterwegs.

Beim Halt im Bahnhof Hünfeld sollte der Mann die Bahn verlassen, weil er, trotz mehrfacher Aufforderung, keinen Mund-Nasenschutz tragen wollte.

Hinzugerufene Beamte der Polizei Bad Hersfeld, die die Identität des Mannes feststellen wollten, wurden von dem 33-Jährigen attackiert und leicht verletzt.
Zudem erhielt ein Reisender einen Faustschlag von dem Randalierer und erlitt dadurch eine Platzwunde an der Oberlippe. Der Mann kam daraufhin zur ärztlichen Behandlung in das Klinikum Bad Hersfeld.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 32-jährigen Mann aus Eritrea ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel