7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 21. April 2024

BPOL-KS: Reizgas in Bahnhofstoilette versprüht

Top Neuigkeiten

Marburg (Kreis Marburg-Biedenkopf) (ots) –

Zwei leicht Verletzte sind das Resultat einer offensichtlichen Reizgasattacke im Bahnhof Marburg vom vergangenen Freitag (25.8.). Unbekannte hatten gegen 9 Uhr in der öffentlichen Toilettenanlage Reizgas versprüht.

Zwei leicht Verletzte

Zwei Mitarbeiterinnen eines Bäckereigeschäftes klagten über Reizhusten und Atembeschwerden. Eine ärztliche Erstversorgung war jedoch nicht erforder-lich, beide konnten ihre Arbeit fortsetzen.

Zur Lüftung des betroffenen Bereiches folgte die kurzzeitige Räumung der Örtlichkeit. Etwa 20 Personen mussten die Bahnhofshalle verlassen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen Verdachts der „Gefährlichen Körperverletzung“ eingeleitet.

Zeugen gesucht!

Wer Angaben zu den Unbekannten machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel