7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 20. April 2024

BPOL-KS: Rentnerin beim Einsteigen in den Zug bestohlen

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Opfer von Taschendieben wurde am vergangenen Karfreitag (29.3.), gegen 10 Uhr, eine 65 -jährige Frau aus Kaufungen (Landkreis Kassel). Die Rentnerin wollte von Gleis 1 im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe mit einem Regionalexpress nach Halle fahren.

Offensichtlich haben bislang Unbekannte das Portmonee der Frau während des Einsteigens in den Zug aus deren Rucksack gestohlen. Die 65-Jährige bemerkte den Diebstahl zunächst nicht. Erst, als andere Reisende sie auf ihren offen stehenden Rucksack ansprachen, bemerkte die Kaufungerin den Diebstahl.

Neben ihrer orangefarbenen Geldbörse mit rund 300 Euro Bargeld wurden zudem der Personalausweis, die EC-Karte, die Krankenversicherungskarte und ihr Deutschland-Ticket gestohlen.

Die Rentnerin erstattete anschließend Strafanzeige bei der Bundespolizei.
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen gesucht!

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder unter www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel