18 C
Frankfurt am Main
Freitag, 7. Oktober 2022

BPOL-KS: Schülerin im Zug unsittlich berührt

Top Neuigkeiten

Marburg (Landkreis Marburg-Biedenkopf) (ots) –

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde am vergangenen Mittwochnachmittag (1.6.) eine 15-Jährige aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Die Schülerin war unterwegs in der Regionalbahn von Marburg in Richtung Friedensdorf. Ein bislang Unbekannter setzte sich im Zug neben das Mädchen und berührte sie unsittlich. Nachdem die 15-Jährige den Peiniger aufforderte, dies zu unterlassen, wurden weitere Fahrgäste auf die Situation aufmerksam.

Der Mann verließ daraufhin den Zug beim Halt in Sarnau.

Der Vater des Opfers erstattete später Strafanzeige bei der Polizei in Marburg.

Der bislang Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

Der Mann mit normaler Statur war etwa 35 Jahre alt und circa 1,80 m groß. Auffällig waren seine lockigen Haare, die zum Zopf gebunden waren.
Bekleidet war der mutmaßliche Täter u. a. mit einer schwarzen Lederjacke und einem T-Shirt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Vorfall in der Regionalbahn ( zwischen Marburg und Sarnau) machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561816160 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel