12.6 C
Frankfurt am Main
Freitag, 7. Oktober 2022

BPOL-KS: Streitigkeiten enden mit Fußbruch

Top Neuigkeiten

Kassel-Wilhelmshöhe (ots) –

Ein 39-Jähriger aus Kassel erlitt am Sonntagmorgen (12.6.), im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe, nach Streitigkeiten mit einem noch Unbekannten einen Fußbruch. Der Kasseler musste wegen der Verletzung von einem Notarzt behandelt werden. Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Innenstadt.

Eine ebenfalls noch unbekannte Zeugin hatte die Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern bemerkt und über den Bahnsicherheitsdienst die Bundespolizei verständigen lassen.

Bundespolizisten fanden den Kasseler am Boden liegend im Bereich des Bahnhofsausgangs in Richtung City-Center.

Bundespolizei sucht Mann mit kurzen, roten Haaren

Der Geflüchtete soll kurze, rote Haare gehabt haben. Weitere Angaben liegen nicht vor.

Die Bundespolizeiinspektion Kasel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel