7 C
Frankfurt am Main
Montag, 27. Mai 2024

BPOL-KS: Unbekannte schlagen 21-Jährigen im Bahnhof Bebra krankenhausreif

Top Neuigkeiten

Bebra (Kreis Hersfeld Rotenburg) (ots) –

Opfer einer Gewaltattacke wurde gestern Abend (1.3.) ein 21-Jähriger aus Eisenhüttenstadt (Landkreis Oder-Spree). Der Mann aus Brandenburg war unterwegs in einem Regionalexpress von Frankfurt am Main nach Bebra.
Direkt nach der Ankunft in der Eisenbahnerstadt, gegen 18:30 Uhr, hätte ihn eine Gruppe bislang Unbekannter mit Faustschlägen und Tritten angegriffen. Der 21-Jährige erlitt dabei Prellungen und Blutergüsse. Aufgrund der Verletzungen kam das Opfer anschließend in das Kreiskrankenhaus Rotenburg an der Fulda.

Bei den Tätern soll es sich um 5-6 Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren gehandelt haben. Nähere Hinweise liegen derzeit nicht vor. Die ersten polizeilichen Maßnahmen übernahmen Beamte der Polizeistation Rotenburg.

Zeugen gesucht

Die Bundespolizeiinspektion Kassel übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel