9 C
Frankfurt am Main
Freitag, 3. Februar 2023

BPOL-KS: Unbekannter stiehlt Rentner Portmonee aus der Hosentasche

Top Neuigkeiten

Kassel-Wilhelmshöhe (ots) –

Ein 77-Jähriger aus Baunatal wurde gestern Abend (27.7.) Opfer von Taschendieben. Dem Mann, der in Begleitung seiner Frau mit dem Zug von Erfurt nach Kassel-Wilhelmshöhe unterwegs war, haben Unbekannte das Portmonee mit rund 70 Euro Bargeld, samt Führerschein und Personalausweis gestohlen.

„Es muss kurz vor 19 Uhr, vor dem Halt in Kassel am Gleis 8, passiert sein, es war sehr voll im Zug!“, erzählte der Baunataler der Bundespolizei.

Seine Geldbörse hatte der 77-Jährige in seiner Gesäßtasche deponiert.
Zwei mögliche Tatverdächtige sollen nach Angaben des Bestohlenen zwischen 45 und 50 Jahren alt gewesen sein. Einer war schlank und trug ein graues Oberteil. Der mutmaßliche, gleichaltrige Komplize hatte eine kräftige Statur und war bekleidet mit einem roten T-Shirt. Beide hatten dunkle Haare.

Nach dem Ausstieg seien die Männer in einen Zug in Richtung Frankfurt am Main gestiegen.

Danach erstattete der Senior Strafanzeige bei der Bundespolizei.
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise unter Tel. 0561/81616 – 0 oder www.bundespolizei.de erbeten.

Wichtiger Hinweis der Bundespolizei:

„Die Gesäßtasche ist ein sehr unsicherer Aufbewahrungsort für Geldbörsen. Wir empfehlen Bargeld verdeckt am Körper, in verschlossenen Taschen oder Brustbeuteln mitzuführen!“

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel