7 C
Frankfurt am Main
Freitag, 24. Mai 2024

BPOL-KS: Wütender Bahnfahrer rastet im Bahnhof aus

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Nicht von seiner besten Seite zeigte sich gestern Nachmittag (8.11. / 16 Uhr) ein 41-jähriger Mann aus Leipzig im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.
Der 41-Jährige soll am Service Point der Deutschen Bahn lautstark sei-nen Unmut über das Unternehmen geäußert und gegen die Glasscheibe des Service Point geschlagen haben. Durch den Schlag riss die Scheibe aus den Befestigungspunkten und wurde dadurch stark beschädigt. Anschließend stieß der Mann einen Informationsständer mit Broschüren um und entfernte sich wutentbrannt in zunächst unbekannte Richtung.
Eine verständigte Streife der Bundespolizeiinspektion Kassel konnte den Hitzkopf mit Hilfe einer Bahnmitarbeiterin am Bahnsteig 7/8 identifizieren und einer polizeilichen Maßnahme unterziehen. Während der Kontrolle verhielt sich der 41-Jährige äußerst aggressiv und provokant gegenüber der Streife. Weiterhin beleidigte er die eingesetzten Beamten, indem er ihnen den Mittelfinger zeigte.

Hoher Sachschaden

Der entstandene Schaden am Service Point wird auf knapp 2000 Euro geschätzt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Leipziger ein Strafverfahren u.a. wegen Sachbeschädigung und Beleidigung eingeleitet.

Wer weitere Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich un-ter der Tel.-Nr.: 0561-81616 0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel