7 C
Frankfurt am Main
Montag, 22. Juli 2024

BPOL-KS: Zugbegleiter im Bahnhof bespuckt – Bundespolizei sucht Zeugen!

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Ein bislang unbekannter Reisender soll gestern Abend (29.8. / 20:30 Uhr) einen Zugbegleiter im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe attackiert haben.
Vorausgegangen war ein Fahrtausschluss des renitenten Fahrgastes von der Fahrt im RE 30 (Kassel in Richtung Frankfurt a.M.), da er aufgrund der begrenzten Kapazität sein Fahrrad nicht mitnehmen konnte. Am Bahnsteig 7 soll er dann den Zugbegleiter zunächst geschubst und anschließend angespuckt haben.
Nach der Tat flüchtete der Mann aus dem Bahnhof in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung

Der Angreifer soll ungefähr 45 Jahre alt gewesen sein und einen Dreitagebart getragen haben. Er trug zudem eine schwarze Kappe, eine dunkelgraue Jacke sowie eine Arbeitshose.
Auffällig war sein mitgeführtes Herrenfahrrad in der Farbe weinrot.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Zeugen gesucht!
Wer Angaben zu dem Fall oder zu dem Täter machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel