7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 21. April 2024

CO2-freie Tiefengeothermie in Hannover: enercity und Eavor schließen Wärmeliefervertrag

Top Neuigkeiten

Hannover (ots) –

– 30 MW regenerative grundlastfähige Geothermie-Leistung
– 250 Millionen Kilowattstunden klimafreundliche Wärme für rund 20.000 Wohnungen
– enercity-CEO Dr. Zapreva: „Erste großstädtische Erdwärmegewinnung dieser Art.“
– Eavor-Chef Mölk: „Entscheidender Schritt für die Wärmewende in Hannover.“

Ein neuer Meilenstein für die Wärmewende in Hannover: enercity und Eavor haben am Freitag (29. September) in Hannover den Wärmeliefervertrag zu einem Geothermieprojekt abgeschlossen. Bis zu 30 MW regenerative und grundlastfähige Geothermie-Leistung wird ab 2026 für das Fernwärmenetz Hannover jährlich zur Verfügung stehen. Erdwärme wird damit bei der klimafreundlichen Wärmeversorgung Hannovers künftig eine zentrale Rolle spielen. Geothermie kann unabhängig von Wettereinflüssen zur Wärmeerzeugung genutzt werden. Die Unternehmen nutzen dafür die „Eavor LoopTM“-Technologie, die Wärme zutage fördert, indem ein Medium in einem geschlossenen Kreislauf durch viele Kilometer gebohrte Rohrleitungen in rund 3.000 Metern Tiefe geführt wird.

Geothermie für 15 bis 20 Prozent des Fernwärmebedarfs Hannovers

Mit der grundlastfähigen Geothermie können nach Fertigstellung des Projekts 15 bis 20 Prozent des jährlichen Fernwärmebedarfs Hannovers klimaneutral gedeckt werden. Zuverlässig werden mit der Energie aus der Erde bis zu 250 Millionen Kilowattstunden Fernwärme erzeugt, die den Jahresbedarf an Wärme von bis zu 20.000 Wohnungen von Kundinnen und Kunden im enercity-Versorgungsgebiet decken.

enercity nutzt neuartiges Verfahren für Großstadtversorgung

„Die Wärme aus der Tiefe trägt essenziell dazu bei, dass ein Drittel der Menschen in Hannover im Jahr 2027 mit klimaneutraler Fernwärme heizen kann“, sagt die enercity-Vorstandsvorsitzende Dr. Susanna Zapreva. „Die Anlage mit der neuartigen Erdwärmegewinnung wird die erste großstädtische Anwendung ihrer Art sein und wird uns befähigen, auch den letzten Kohleblock in unserem Erzeugungsportfolio stillzulegen.“ Mit Inbetriebnahme des ersten Loops im Jahr 2026 werden die Geothermie-Einspeisungen ins hannoversche Fernwärmenetz starten.

Erneuerbare und unabhängige Energie für Hannover

„Wir freuen uns auf dieses Projekt und darauf, mit unserer Technologie einen Beitrag zu leisten, einen bedeutenden Teil der Grundlast der Fernwärmeversorgung der Stadt Hannover auf erneuerbare und unabhängige Energie umzustellen“, sagt Daniel Mölk, Geschäftsführer der Eavor GmbH. Im bayerischen Geretsried baut Eavor bereits eine Anlage dieser Art.

Der langfristige Wärmeliefervertrag der beiden Unternehmen ist eine wichtige Voraussetzung für weitere Schritte des Projekts. Dazu gehört zum Beispiel die Erteilung der bergrechtlichen Genehmigungen für das Vorhaben. Die konkreten Bohrarbeiten von Eavor sollen 2025 starten. Sobald die erste Bohrung Wärme liefert, wird enercity mit dem Bau einer neuen Fernwärmeleitung zum Standort starten.

Über enercity – treibende Kraft der Energiewelt von morgen

Die enercity AG mit Sitz in Hannover ist ein Anbieter von nachhaltigen und intelligenten Energielösungen. Der Konzern zählt mit einem Umsatz von mehr als acht Milliarden Euro und mehr als 3.000 Mitarbeitenden zu den größten kommunalen Energiedienstleistern Deutschlands (Stand: Geschäftsjahr 2022). Das Unternehmen versorgt rund eine Million Menschen mit Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser. Darüber hinaus bietet enercity energienahe Services rund um Elektromobilität, Energieeffizienz, dezentrale Kundenlösungen, Telekommunikation und smarte Infrastruktur. Motivation von enercity ist es, die Lebensqualität seiner Kundinnen und Kunden zu verbessern.

Weitere Informationen: www.enercity.de/presse (https://eur01.safelinks.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Fu7061146.ct.sendgrid.net%2Fls%2Fclick%3Fupn%3DTeZUXWpUv-2B6TCY38pVLo9ko94d1xHxEcmtzsya3UzXGufIDxeIiu14bQaXvdfQQklIhb_INgc0CXRkIvGU-2BJ1W6HLA4Cgv3cSPC1siqbwRHNTciJC8mY6LIWEZ9n6O867-2FrHl80TH7QO7RQNeE-2FyWurK-2F3YFNFvD0RG7oQfH87Z-2FDdg3uZj6nbAC25yigRvwzezfClPP-2BwEzjNHmFiygA08P9mytVEsADH3To22OlJIOb4vMiVU5EkmrgB7XWKrRGEg-2FOA-2Fxw06mXrpB-2BLuA5FYEUj2d-2Fhaqh5wvffl2I-2BKx1RS7NnHPY7YbGMQESDR6fODcvffCHql7vmznMmQXO5sAUW5M1GmhkD-2BKn8wqOZCvayfFHvBnvhMABJ-2FbZTvzbTMPEReCX-2Bp2DqiDi-2BFKScGeTB7qT7PmVLjYzqUmPA1006Qk-3D&data=05%7C01%7Cmarkus.hauke%40enercity.de%7Ce89154a91a6140e5a2dd08dbc0d55f9c%7C8ccd2b242b70401aa933bf4010009e5e%7C0%7C0%7C638315794895798904%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C3000%7C%7C%7C&sdata=eqwhbeC5YyQ5slFUU4Lt7NzZTKLv%2BFdLmEQ4mgMhBLk%3D&reserved=0)

Über Eavor – #EnergyForEavor

Eavor-Loop(TM) ist ein sauberes geothermisches System zur erneuerbaren Energieerzeugung und kann fast überall in Deutschland zuverlässig Energie für Fernwärmenetze und Strom liefern. Eavor-Loop(TM) ist seismisch sicher, skalierbar und grundlastfähig. Eavor-Loop(TM) hat das Potenzial, zum Gamechanger der Energie- und Wärmewende in Deutschland zu werden: www.eavor.de (https://eur01.safelinks.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Fu7061146.ct.sendgrid.net%2Fls%2Fclick%3Fupn%3DTeZUXWpUv-2B6TCY38pVLo9itmDwchLVbAZEqGUeeVvAg-3DI0os_INgc0CXRkIvGU-2BJ1W6HLA4Cgv3cSPC1siqbwRHNTciJC8mY6LIWEZ9n6O867-2FrHl80TH7QO7RQNeE-2FyWurK-2F3YFNFvD0RG7oQfH87Z-2FDdg3uZj6nbAC25yigRvwzezfClPP-2BwEzjNHmFiygA08P9mytVEsADH3To22OlJIOb4vMiVU5EkmrgB7XWKrRGEg-2FOA-2Fxw06mXrpB-2BLuA5FYEUj-2F2ecyRwTe-2FOml62TFKGw3aDbTNiu05trIHWcHJwZGvRXfqoe0k3hOk5WCHAphzphfD9RGNEb2KIcQaYGI-2BZZc3Ocr1OVUjhKpxeAIlhaelMT3eCdoHlTG1z1CdJpGmenuLD6-2F4G53yVAUxlvI5qIBQ-3D&data=05%7C01%7Cmarkus.hauke%40enercity.de%7Ce89154a91a6140e5a2dd08dbc0d55f9c%7C8ccd2b242b70401aa933bf4010009e5e%7C0%7C0%7C638315794895955133%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C3000%7C%7C%7C&sdata=5jV8vIG%2FT4P%2BH4Ix7XCIJOKSoEnWN2joH4TGuZl6T%2Fg%3D&reserved=0)

Pressekontakt:
Pressekontakte enercity:
Carlo Kallen
Pressesprecher
Tel. 0173/2352157
E-Mail: [email protected] Kesterke
Pressesprecher
Tel. 0152/01052973
E-Mail: [email protected] Vennemann
Pressesprecher
Tel. 0173/1792680
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: enercity AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel