7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 24. Februar 2024

Dank der Stimme Karriere machen: Profi-Sprecher verrät 5 Charisma-Tricks, mit denen jeder im Berufsleben überzeugt

Top Neuigkeiten

Worms (ots) –

Ob in Zoom-Meetings, Verkaufsgesprächen oder Vorträgen: Jeder muss im Job mal sprechen – und wer dabei überzeugt, kommt in der Karriere weiter voran. „Dabei kommt es gar nicht so sehr auf das ‚Was‘, sondern auf das ‚Wie‘ an“, sagt Patrick Khatrao.

„Um befördert zu werden, muss man überzeugend klingen und Menschen begeistern können.“ Der Profi-Sprecher vertont seit über 7 Jahren Hörbücher und bildet jedes Jahr über 100 Sprecher aus. Er weiß genau, mit welchen Tricks wir so sprechen, dass man uns das Gesagte auch abkauft. Seine besten Tricks für eine starke Stimme verrät er im folgenden Beitrag.

Sprecher müssen Massen begeistern – Werbung und Schauspiel als Vorbilder

Viele der Tricks, die die Profis beim Sprechen verwenden, nimmt jeder tagtäglich wahr – zum Beispiel in der Werbung. Damit ein Spot Menschen zum Kauf bewegt, muss die Darbietung vor allem andere mitreißen können.

Dieselben Tricks, die dabei zum Einsatz kommen, lassen sich auch auf den Berufsalltag übertragen. Eignet sich jemand das richtige „Werkzeug“ an, wirken seine Präsentationen und öffentlichen Auftritte automatisch überzeugender. Worauf aber gilt es zu achten?

1. Emotionen sind wichtiger als der perfekte Vortrag

Bei einem guten Vortrag zählt in erster Linie nicht der Wortlaut. Vielmehr kommt es darauf an, das Gesagte überzeugend zu vermitteln. Dabei gilt es vor allem, die Zuhörer zu unterhalten und emotional anzusprechen.

Ein Sprecher sollte sich daher nicht scheuen, Emotionen zu zeigen. Oftmals ist es dafür anfangs notwendig, etwas zu übertreiben, um an einem emotional mitreißenden Präsentationsstil zu feilen. Dies macht sich bezahlt: Werden inhaltliche Aspekte mit einer emotionalen Darstellung untermauert, sind die Hörer aufnahmefähiger für die Botschaft.

2. Präsentationsstil dem Publikum anpassen

Um bestens auf Präsentationen vorbereitet zu sein, ist es zudem unerlässlich, die Präferenzen der Empfänger zu berücksichtigen. Dies verlangt vom Sprecher vor allem Reflexion: Er sollte sich die Frage stellen, welcher Präsentationsstil die Zielgruppe am ehesten überzeugen würde.

So muss ein Vortrag in einem formalen Umfeld anders dargeboten werden als ein Pitch vor den Kollegen – selbst wenn der Inhalt derselbe ist. In jedem Falle ist es jedoch wichtig, dass die Präsentation professionell wirkt und gleichzeitig Emotionen und Energie ausstrahlt.

3. Immer authentisch bleiben

Damit das Gesagte authentisch wirkt, muss der Sprecher zu seinen Emotionen stehen und antrainierte Barrieren fallen lassen. Diese treten oftmals unbewusst als Resultat von Umgebungseinflüssen oder einzelnen Rückschlägen auf.

Solche mentalen Blockaden lassen sich nur ausräumen, wenn der Sprecher sich auf den Einfluss anderer auf seine Gefühlswelt einlässt und aktiv daran arbeitet, das Geschehene zu bewältigen. Dadurch fällt es ihm leichter, authentisch vorzutragen, ohne sich von der Wahrnehmung anderer beirren zu lassen.

4. Emotion lenkt die Körpersprache, nicht umgekehrt

Authentisch sollte auch die Körpersprache wirken. Es ist daher wenig sinnvoll, ein Repertoire an Gesten einzustudieren und planmäßig einzusetzen – vielmehr sollten die Emotionen Gestik und Mimik lenken. Dabei spielt es grundsätzlich keine Rolle, was präsentiert wird. Hat ein Sprecher erst einmal gelernt, emotional zu präsentieren und dies mit seiner Körpersprache zu untermalen, kann er sein Publikum auch überzeugen, wenn er selbst keinen Bezug zum Inhalt des Vortrags hat.

5. Mit einer positiven Grundeinstellung vortragen

Ein weiterer Trick, der sich auch für professionelle Redner bewährt hat, besteht darin, sich vorzustellen, von allen im Raum insgeheim gemocht zu werden. Geht ein Sprecher davon aus, dass er beim Publikum beliebt ist, fällt es ihm leichter, entspannt zu bleiben und frei zu sprechen. Dies macht es möglich, Emotionen offener zu zeigen und das Gesagte authentisch in Szene zu setzen. Dadurch wirkt der gesamte Vortrag sympathischer und wird positiver aufgenommen.

Den richtigen Ton treffen, um Menschen zu bewegen

Charismatisches Auftreten und Überzeugungskraft im Berufsalltag können trainiert werden. Oftmals ist es nämlich nicht die Kernaussage eines Vortrags, sondern deren Aufbereitung, die die Zielgruppe bewegt.

Deshalb ist es umso wichtiger für die Karriere, zu erlernen, wie die einzelnen Komponenten Mindset, Emotion, Gestik und Mimik ineinander greifen. Nur so kann bei Vorträgen und im persönlichen Gespräch mit Kollegen und Führungskräften die optimale Wirkung mit dem eigenen Auftreten erzielt werden.

Über Patrick Khatrao:

Patrick Khatrao ist Geschäftsführer der Golden Voice Academy in Worms. Als professioneller Sprecher unterstützt er mit seinen Kursen für Sprecherausbildungen Quereinsteiger sowie etablierte Sprecher, Sänger und Schauspieler dabei, sich mit ihrer Stimme erfolgreich ein zweites berufliches Standbein aufzubauen. Mehr Informationen dazu unter: https://www.goldenvoiceacademy.de/.

Pressekontakt:
Khatrao Consulting GmbH
Vertreten durch: Patrick Khatrao
https://www.goldenvoiceacademy.de/start
E-Mail: [email protected]

Neueste Artikel