7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 19. Mai 2024

eIDAS 2.0 mit Lissi: Neosfer Ausgründung setzt auf digitale Identität mit Europäischen ID-Wallets

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

Lissi, bekannt als Pionier im Bereich Identity Wallets und verifizierbarer Nachweise, gibt seine Gründung als unabhängiges Start-up bekannt, unterstützt durch Investitionen von neosfer, 9.5 Ventures und den Gründern. Die Ausgründung ist auch ein Meilenstein für neosfer, in dessen Rahmen Lissi im Jahr 2019 startete. Für die Innovationseinheit der Commerzbank handelt es sich um die erste Ausgründung eines selbst entwickelten Projekts.

Lissi bietet mit seiner Lissi Software-Plattform ein umfassendes Lösungsangebot, das darauf ausgelegt ist, verifizierbare Nachweise auszustellen, zu speichern und zu verifizieren und damit vertrauenswürdige Interaktionen mit Identitäts-Wallets nach europäischen Standards zu ermöglichen. Die Europäische Union hat kürzlich eine Einigung über die eIDAS 2.0-Verordnung zur Einführung von Europäischen digitalen Identitäts-Wallets (EUDI) in der gesamten Europäischen Union verabschiedet. Für Lissi eröffnet sich damit ein völlig neuer Markt. Das Unternehmen hat die Vision, der führende Softwareanbieter für vertrauenswürdige Interaktionen zwischen Organisationen und EUDI-Wallet-Nutzern zu werden. Dabei liegt der Fokus darauf, Software für die Interaktion mit EUDI-Wallets und umfangreiche Funktionen anzubieten, die über die von der Europäischen Union vorgeschlagenen Standardprotokolle hinausgehen.

Die Gründer Helge Michael, Sebastian Bickerle und Adrian Doerk erklären: „Wir sind stolz darauf, einen entscheidenden Beitrag zur Stärkung des Vertrauens in unserer zunehmend digitalen Gesellschaft zu leisten. Der Weg in die Zukunft ist bereits von vielversprechenden Kooperationen gesäumt, darunter kommunale Anwendungsfälle mit den Städten Köln, Leipzig und Dresden sowie diverse Anwendungsfälle mit der Commerzbank AG und der ING Deutschland. Diese Early Adopters werden von verbesserter Prozesseffizienz, geringerem Papieraufwand und höherer Datenqualität profitieren, was zu erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen führt.“

Kai Werner und Matthias Lais, Geschäftsführer von neosfer: „Die Ausgründung ist ein Beleg für die unternehmerische Innovationskraft, die in der Innovationseinheit neosfer realisiert wird. Für uns ist die Ausgründung von Lissi ein großer Meilenstein. Sie bestätigt, wie wichtig es ist, neuen Ideen und Ansätzen Raum und Struktur für ihre Entwicklung zu geben. Wir freuen uns sehr, dass genau dies im Rahmen unserer Innovationseinheit gelungen ist.“ Auch in Zukunft wird die enge Zusammenarbeit mit neosfer als einem der Hauptinvestoren fortgesetzt. Unterstützt werden die Gründer zudem von der Venture Capital Firma 9.5 Ventures, die fest daran glaubt, dass das Management die Gestaltung vertrauensbasierter digitaler Interaktionen in persönlichen und geschäftlichen Prozessen revolutionieren wird.

Seit seiner Gründung als Teil von neosfer im Jahr 2019 hat Lissi das IDunion Forschungsprojekt, welches durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert wird, initiiert und leitet es seitdem. Hierbei handelt es sich um eine Gemeinschaft von 70 Partnern und über 350 individuellen Mitwirkenden, darunter namhafte Unternehmen wie die Bundesdruckerei, die Deutsche Telekom, die Deutsche Bahn und die DATEV e.G. Lissi hat bereits 35 Pilotprojekte umgesetzt und den renommierten Handelsblatt Diamond Award erhalten, der das Engagement für die Weiterentwicklung des digitalen Vertrauens unterstreicht.

Wir laden die Presse ein, sich mit der Zukunft der digitalen Identität in Europa zu befassen, und bieten unsere Perspektive an, um Ihre Berichte zu ergänzen. Wir ermutigen interessierte Organisationen, das Potenzial von ID-Wallets gemeinsam mit Lissi zu erproben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website [www.lissi.id]

Über neosfer

Die neosfer GmbH, Frühphaseninvestor und Innovationseinheit der Commerzbank-Gruppe, untersucht wirtschafts- und gesellschaftsrelevante Zukunftstechnologien, fördert und entwickelt nachhaltige, digitale Lösungen und bringt diese gewinnbringend in die Commerzbank und zu ihren Kund:innen. Das geschieht über die drei Bereiche invest, build und connect. Durch strategisches Wagniskapital (invest), die Eigenentwicklung von Technologien und Geschäftsmodellen (build) sowie den Aufbau von Ökosystemen rund um die nachhaltige und digitale Zukunft der Gesellschaft (connect) schafft neosfer Zugang zu Innovationen.

Mit einem Portfolio von über 30 digitalen und nachhaltigen Start-ups richtet das Unternehmen seinen Blick stets in die Zukunft und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Einige erfolgreiche Prototypen sind hieraus bereits hervorgegangen und finden in der Commerzbank-Gruppe Anwendung. Dazu gehört unter anderem das Projekt Lissi, ein Blockchain-basiertes Identitätsnetzwerk für selbstbestimmte Identitäten. Durch eigene Veranstaltungen, wie die monatliche Tech-Start-up-Eventreihe „Between the Towers“ und das IMPACT FESTIVAL, stärkt neosfer sein Netzwerk im Innovations-, Venture- und Nachhaltigkeitsbereich.

neosfer ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Commerzbank AG mit Sitz in Frankfurt am Main.

Über 9.5 Ventures

Ninepointfive ist ein Risikokapitalgeber, der gemeinsam mit Corporates investiert, um technologiebasierte Start-ups von der Frühphase zur Marktreife zu führen. Der Fond hat seinen Sitz in Antwerpen, Belgien, und investiert in Europa und Israel. Ninepointfive konzentriert sich auf Projekte in Zusammenarbeit mit Großunternehmen und bietet seinen Portfoliounternehmen einzigartige Möglichkeiten zur Beschleunigung und Risikominderung. Dies gilt insbesondere für den Sweetspot der Investition: B2B-Software.

Pressekontakt:
Sarah Schütz
Tel: +49 151 52716123
Mail: [email protected]
Web: https://neosfer.de/
Original-Content von: neosfer, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel