18 C
Frankfurt am Main
Freitag, 7. Oktober 2022

Ein grüner Riese: Brasilien ist Partnerland auf dem Global Food Summit 2022

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Der Leiter und Gründer des Global Food Summit, Stephan Becker-Sonnenschein, zur exklusiven Partnerschaft mit Brasilien auf dem Global Food Summit 2022 (GFS) am 7. und 8. Juni in München.

Brasilien produziert Lebensmittel für rund 10 Prozent der Weltbevölkerung, also für rund 800 Mio. Menschen. Das ermittelte die brasilianische Gesellschaft für landwirtschaftliche Forschung (Embrapa) 2021. Das Land, mit einer Fläche mehr als doppelt so groß wie die Europäische Union, hat kontinentale Ausmaße. In den letzten Jahrzehnten ist es Brasilien gelungen, durch eine Kombination aus Wissenschaft und Unternehmertum, eine Revolution in der Landwirtschaft voranzutreiben. In Brasilien leben mehr als 210 Millionen Menschen, viele davon sind junge Studenten, Wissenschaftler und Unternehmer, die sich für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit einsetzen. Als eine der weltweit führenden Volkswirtschaften, die mehr als 80 % ihres Stroms aus erneuerbaren Quellen erzeugt, gehört Brasilien zu den wichtigsten Nahrungsmittelproduzenten der Welt, und ist auf dem besten Weg, auch im Bereich der Bioökonomie ein „Land der Zukunft“ zu werden, wie es in Stefan Zweigs berühmtem Buch heißt.

Eine der führenden Volkswirtschaften der Welt

„Wir freuen uns daher sehr, dass Seine Exzellenz der Botschafter Brasiliens in Deutschland, Herr Roberto Jaguaribe, persönlich auf dem Global Food Summit sprechen und uns Brasilien aus bioökonomischer Sicht vorstellen wird“, so Stephan Becker-Sonnenschein. „Besonders interessant ist für uns auch, dass Brasilien heute ein Land der Startups ist und Innovationskultur bereits in den Schulen gelehrt wird. So macht man ein Land fit für die Zukunft.“

Brasilien als Agrar- und Umweltgigant spielt eine entscheidende Rolle beim Weg zu einer Bioökonomie der Zukunft. Denn es ist nicht nur das Land mit der größten biologischen Vielfalt auf unserem Planeten, sondern hat sich auch der Entwicklung und Verbreitung nachhaltiger Produktionstechnologien verschrieben, die zur Bekämpfung des Klimawandels beitragen. So stellte das brasilianische Ministerium für Landwirtschaft, Viehzucht und Versorgung (MAPA) im Jahr 2021 den Sektorplan für niedrige Kohlenstoffemissionen in der Land- und Viehwirtschaft (ABC+) vor, der darauf abzielt, die mit der Landwirtschaft verbundenen Emissionen bis 2030 um etwa 1,1 Milliarden Tonnen zu senken.

Brasilien ist eine Startup-Nation

„Unser Land ist zunehmend ein Zentrum für Startups. Brasilianische Unternehmen und Forschungszentren sind führend bei der Entwicklung von Lösungen für die Produktion und den Vertrieb von nahrhafteren, sichereren und gesünderen Lebensmitteln durch Innovation“, sagt Seine Exzellenz der Botschafter Brasiliens in Deutschland, Roberto Jaguaribe. „Zwischen 2020 und 2021 hat Brasilien im Durchschnitt mehr als ein Agtech oder Foodtech pro Tag gegründet, und in den letzten fünf Jahren hat sich die Gesamtzahl der brasilianischen Startups mehr als verdreifacht und liegt bei rund 15.000. Allein im Jahr 2021 wurden zehn von ihnen zu Einhörnern.“

Seine Exzellenz der Botschafter Brasiliens in Deutschland, Roberto Jaguaribe, wird seine Begrüßungsrede am 8. Juni 2022 um 9:30 Uhr halten, und uns Bioeconomy made in Brazil vorstellen. Ort: Alte Kongresshalle in München, Theresienhöhe

Anbei finden Sie eine Programmübersicht und Links zum Ticketkauf:

Am Dienstag, den 7. Juni 2022, um 10:00 Uhr, findet die Auftakt-Pressekonferenz des Global Food Summit im Internationalen Presseclub München statt, zu der gesondert eingeladen wird.

Am Mittwoch, den 8. Juni 2022, um 9:00 Uhr, beginnt der Kongress mit dem Grand Opening in der Alten Kongresshalle in München.

Mehr über das Programm erfahren Sie hier: globalfoodsummit.com

Tickets für München können Sie hier erwerben: Tickets für Bioeconomy (https://www.eventbrite.com/e/global-food-summit-ambassadors-of-bioeconomy-tickets-289632477537)

Tickets für den Live-Stream erhalten Sie hier: globalfoodsummit.live

Pressekontakt:
Isabella Pfaff
isabella.pfaff@globalfoodsummit.com
(+49)30 21 96 05 21
Friedrichstraße 171
DE-10117 Berlin
Original-Content von: Global Food Summit, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel