7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 20. April 2024

LVM erhält A+ im Assekurata-Nachhaltigkeitsrating

Top Neuigkeiten

Münster (ots) –

Erstmals hat sich die LVM Versicherung dem Nachhaltigkeitsrating der renommierten Rating-Gesellschaft Assekurata unterzogen und auf Anhieb das Testurteil „A+ = gut“ erhalten. Die Besonderheit dabei. Der Versicherer hat als Gruppe mit allen Versicherungsgesellschaften (Schaden/Unfall, Leben und Kranken) den intensiven Prüfprozess durchlaufen. Mit dem Urteil „A+ = gut“ gehört die LVM Versicherung im Branchenvergleich zu den Bestplatzierten: Bislang hat die Assekurata-Rating-Agentur in insgesamt 17 Ratings nur einmal eine bessere Note in einem Erstrating vergeben.

LVM-Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Kleuker: „Das Assekurata-Rating ist eine erste externe Bestandsaufnahme unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten. Dass wir hier direkt gut abschneiden konnten, macht uns natürlich stolz. Es ist ein Beleg, dass wir auf dem richtigen Weg hin zu einer nachhaltigeren Ausrichtung der LVM Versicherung sind. Gleichzeitig geben uns die Ratingergebnisse Hinweise, wo wir noch besser werden können.“

Vier Teilkategorien ergeben das Gesamturteil

Das Rating unterteilt sich in die vier Teilkategorien Rahmenwerk, Geschäftsbetrieb, Produktmanagement/Risikotransfer und Kapitalanlage. Dafür analysiert Assekurata umfangreiche öffentliche und interne Daten sowie Informationen aus vertiefenden Interviews.

Laut der Rating-Agentur überzeugt die LVM Versicherung vor allem in den Teilkategorien Rahmenwerk und Geschäftsbetrieb, die jeweils die Teilnote „sehr gut“ erhalten haben. Assekurata stellt heraus, dass die LVM Versicherung ihre Nachhaltigkeitsstrategie stark im Unternehmen verankert habe. Ein eigener Nachhaltigkeitsbereich sorge in Zusammenarbeit mit internen Nachhaltigkeitsexperten dafür, die Strategie mit konkreten Maßnahmen in die Praxis umzusetzen. Es sei vorbildhaft für die Branche, dass Nachhaltigkeit in dieser Breite gemeinsam gestaltet werde.

Auch die Teilkategorie Geschäftsbetrieb bewertet Assekurata mit „sehr gut“, weil die LVM Versicherung insbesondere am Campus in Münster schon aktiv daran arbeite, ihren Umwelteinfluss zu verstehen und zu verbessern. So beziehe sie in ihre CO2-Bilanz auch Aspekte wie zum Beispiel das Pendlerverhalten der Mitarbeitenden mit ein, was in der Branche noch nicht üblich sei. Darin spiegele sich das starke Engagement der LVM Versicherung, die Klima- und Energiebilanz aller ihrer Emissionen dauerhaft zu verbessern.

In den Teilkategorien Produktmanagement/Risikotransfer und Kapitalanlage sei laut Assekurata die Ausrichtung auf mehr Nachhaltigkeit in allen LVM-Gesellschaften erkennbar, gleichwohl gebe es Verbesserungspotenzial. Darum bewertet Assekurata diese Bereiche jeweils mit der Teilnote „gut“. Das Produktangebot umfasse bereits unter anderem Versicherungslösungen für E-Fahrzeuge oder Photovoltaikanlagen. Der Bereich der Schaden-Prävention könne aber noch weiterentwickelt werden. In der LVM-Kapitalanlage gebe es ein Commitment zum UN Global Compact sowie konsequente Zwischenziele zur Reduktion des CO2-Fußabdrucks. Darüber hinaus seien Investitionen in beispielsweise kohleintensive Unternehmen bereits ausgeschlossen, diese Liste könne aber noch erweitert werden.

Bereichsleiterin Nachhaltigkeit Judith Peters: „Dass wir mit unserer ambitionierten Nachhaltigkeitsstrategie auf dem richtigen Weg sind, bestätigt uns das Assekurata-Rating. Viele Maßnahmen zeigen schon Wirkung, andere sind in Planung, weitere noch ganz neu zu entwickeln. Wir verstehen Nachhaltigkeit als Prozess, den wir gemeinsam als gesamte Organisation vorantreiben.“

Mehr Infos zur Rating-Methodik und den ausführlichen Rating-Bericht finden sich unter https://www.assekurata-rating.de/nachhaltigkeitsrating

Für weitere Informationen:

Nicola Flügemann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
LVM Versicherung

Telefon: 0251 702-1623
[email protected]
www.lvm.de

Original-Content von: LVM Versicherung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel