7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 14. Juli 2024

Pangaea Life betritt neue Welt: die Bayerische und Empira gründen gemeinsamen Investment Manager

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Rendite vereint mit konsequenter Nachhaltigkeit – und das auf Basis transparenter Sachwert-Investments. Mit dieser Philosophie schreibt Pangaea Life in den letzten Jahren eine der größten Erfolgsstorys auf dem deutschen Versicherungsmarkt. Jetzt geht die nachhaltige Marke der Bayerischen den nächsten Schritt: In Form des Gemeinschaftsunternehmens Pangaea Life Capital Partners AG gründen die Bayerische und die Empira AG einen globalen Investment Manager. Dieser öffnet die Erfolgsfonds der Pangaea Life künftig auch für Anleger außerhalb des Versicherungsmantels und verfolgt ehrgeizige Wachstumspläne.

Mit der Gründung von Pangaea Life Capital Partners mit Sitz im schweizerischen Zug vertiefen die Münchner Versicherungsgruppe die Bayerische und der Schweizer Immobilieninvestor Empira AG ihre Kooperation: Beide Unternehmen bündeln darin ihre Expertise im Bereich nachhaltiger Sachwerte, Immobilien und (institutionelle) Investments. CEO ist Michael Haupt, der 30 Jahre Erfahrung in der Leitung von Finanz- und Immobilienunternehmen in das Joint Venture einbringt.

Öffnung für Investments außerhalb des Versicherungsmantels

Unter dem Markendach der Pangaea Life richtet sich das Gemeinschaftsunternehmen an institutionelle und private Investoren. Der geplante Fonds „Pangaea Life Blue One Universe“ soll zunächst die beiden Fonds „Pangaea Life Blue One Energy“ und „Pangaea Life Blue One Living“ umfassen. Die wachsende Fondswelt der Pangaea Life öffnet sich somit direkten Investitionen von Privatanlegern und Großinvestoren.

Pangaea Life Capital Partners verfolgt das Ziel, das Portfolio an Themenfonds auf weitere Zukunftssektoren des nachhaltigen Wandels auszubauen. Damit wird die Marke auch außerhalb der Versicherungswelt zum ersten Ansprechpartner für Investoren, die Rendite mit transparenten Investitionen in die wichtigsten Sektoren der nachhaltigen Transformation vereinen möchten – und das weltweit.

Angebot auch für institutionelle Investoren

„Bereits seit 2017 demokratisieren wir mit unseren Sachwerte-Fonds die Teilhabe an der nachhaltigen Wende“, sagt Martin Gräfer, Mitglied der Vorstände die Bayerische. „Gemäß unserer Philosophie der blauen Nachhaltigkeit stellen wir sicher, die ökologische und soziale Wirkung unserer Investments mit der erzielten Rendite in Einklang zu bringen.

Somit erschaffen wir ganzheitlich nachhaltige Produkte für unsere Kundinnen und Kunden. Mich persönlich freut es ungemein, dass wir die erfolgreiche Partnerschaft mit der Empira AG intensivieren können. Mit unserem neuen Joint Venture nehmen wir gemeinsam den nächsten Schritt der Evolution der Pangaea Life und werden fortan auch Menschen jenseits der Versicherungswelt für unseren Ansatz des nachhaltigen Investierens begeistern.“

„Wir sind stolz darauf, unsere Beziehung zur Bayerischen zu vertiefen und gemeinsam in eine nachhaltige Zukunft zu investieren“, sagt Lahcen Knapp, Verwaltungsratspräsident der Empira Group. „Mit diesem Joint Venture freuen wir uns darauf, neue Möglichkeiten zu erkunden und die Vorteile nachhaltiger Investments auf eine breitere Basis von Investoren auszuweiten.“

Pangaea Life wird international

In die Fonds der Pangaea Life konnten Kundinnen und Kunden bislang nur über Versicherungsprodukte innerhalb Deutschlands investieren. Mit Pangaea Life Capital Partners internationalisieren die Empira AG und die Bayerische den Vertrieb der Fonds zunächst im DACH-Raum. Perspektivisch folgen weitere europäische Länder und Märkte außerhalb Europas.

„Wir werden neue Zielgruppen für unseren Weg begeistern, mit dem jeder sowohl den Planeten schützen als auch Chancen in der Kapitalanlage ergreifen kann“, ergänzt Michael Haupt, CEO des Joint Ventures, zu den Zielen der Gesellschaft. „Eine Investitionsphilosophie, die bislang auf dem deutschen Markt großen Erfolg hatte, wird in kommender Zeit auch auf internationaler Ebene viele Anleger überzeugen – und das auf privater wie auf institutioneller Ebene.“

Erst kürzlich zeichnete die renommierte Ratingagentur Assekurata die beiden Fonds der Pangaea Life als die besten zwei gemanagten Fonds in Fondspolicen auf dem deutschen Markt aus. Mit jährlich seit Auflage durchschnittlich 7,5 Prozent Rendite bei Blue Living und 9,7 Prozent Rendite bei Blue Energy (nach Fondskosten; Stand 31.03.2023) erzielen beide Fonds eine außergewöhnliche Performance bei gleichzeitig im Vergleich zur Aktienanlage deutlich geringer Volatilität.

Weitere Infos zur neuen Pangaea Life finden Sie hier: pangaea-life.com

Pangaea Life

Pangaea Life wurde als nachhaltige Marke der Versicherungsgruppe die Bayerische im Jahr 2017 gegründet. Hinter der Marke stehen zwei Fonds, die in konkrete Sachwerte aus den Bereichen erneuerbare Energien (Blue Energy) und nachhaltige Wohnimmobilien (Blue Living) investieren. Der Fonds Blue Energy verfügt aktuell über ein Fondsvolumen von rund 545 Millionen Euro und bietet Kunden seit Auflage eine durchschnittliche jährliche Rendite von 9,7 Prozent nach Fondskosten. Der Fonds Blue Living verfügt aktuell über ein Fondsvolumen von rund 114 Millionen Euro und weist seit Auflage eine durchschnittliche jährliche Rendite von 7,5 Prozent nach Kosten auf (Stand jeweils 31.03.2023). Beide Fonds investieren ausschließlich in Anlagen, die ökologischen, sozialen und ethischen Standards entsprechen und bieten Kunden ein Höchstmaß an Transparenz.

die Bayerische

Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), BL die Bayerische Lebensversicherung AG und der Kompositgesellschaft BA die Bayerische Allgemeine Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen über 783 Millionen Euro. Die Gruppe steigert ihr Eigenkapital kontinuierlich. Es werden Kapitalanlagen von über 5 Milliarden Euro verwaltet. Mehr als 12.000 persönliche Berater stehen den rund 1,1 Millionen Kunden der Bayerischen bundesweit zur Verfügung. Die Ratingagentur Assekurata hat der Konzernmutter in einem aktuellen Bonitätsrating die Qualitätsnote A- („sehr gut“) verliehen und bescheinigt dem Unternehmen eine weit über der Branche liegende Finanzkraft. Der BA die Bayerische Allgemeine AG wurde ebenfalls im Rahmen eines Bonitätsratings ein A- verliehen. Die BL die Bayerische Lebensversicherung AG hat im Rahmen eines umfassenden Unternehmensratings ein A+ erhalten.

Empira Group

Die Empira Group bietet institutionellen Investoren eine vertikal integrierte Plattform für Immobilieninvestments in Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika. Mit einem Anlagevolumen von rund 8,1 Milliarden Euro ist Empira führend im deutschsprachigen Raum bei der Entwicklung neuartiger und renditestarker Investmentansätze in den Bereichen Equity und Debt. Als Innovationstreiber ist das Unternehmen First Mover im Bereich von Debt-Produkten. Die Immobilien- und Kapitalmarktexperten der Empira Group bilden den gesamten Wertschöpfungsprozess der Nutzungsklassen Wohnen und Büro aus einer Hand ab. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Zug, Schweiz, sowie Standorte in Luxemburg, Deutschland, Schweden, den USA, Großbritannien und Österreich.

Pressekontakt:
Pressestelle der Pangaea Life
Moritz Rebhan, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8285,
E-Mail: [email protected]
Internet: pangaea-life.com
Original-Content von: die Bayerische, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel