7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 22. Juni 2024

Podiumsjagd in Karlsbad

Top Neuigkeiten

Frankfurt (ots) –

Acht deutsche Athletinnen und Athleten sind am Sonntag beim Weltcup in Karlsbad (CZE) über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) am Start. Einige davon mit guten Aussichten auf eine Podiums-Platzierung.

Lasse Nygaard Priester könnte dabei schon fast etwas Einmaliges gelingen – ein drittes Weltcup-Podium am dritten aufeinanderfolgenden Wochenende. Der Deutsche Meister belegte vor knapp zwei Wochen in Weihai (CHI) Rang drei und am vergangenen Samstag in Valencia (ESP) Platz zwei. Nun will der 28-Jährige in seinem letzten Wettkampf vor dem Grand Final der World Triathlon Championships Series (WTCS) in Pontevedra (ESP), das in zwei Wochen stattfindet, erneut zeigen, was er drauf hat. Seinen bisher einzigen Weltcupsieg feierte der in Freiburg trainierende Athlet just 2021 in Karlsbad.

Neben Nygaard Priester sind bei dem für seine schwierige Radstrecke bekannten Rennen weitere deutsche Athleten am Start, denen Top-Platzierungen zuzutrauen sind: Jonas Schomburg, Valentin Wernz, in diesem Jahr als Dritter im südkoreanischen Yeongdo bereits einmal auf dem Weltcup-Podium, und dem 2023-Überflieger Simon Henseleit.

Die deutschen Männer messen sich unter anderem mit Morgan Pearson (USA), Sechster beim Olympischen Testevent in Paris (FRA), und dem Spanier Genis Grau, der bereits einen Weltcup-Sieg vorweisen kann.

Erneutes Podium für Gomez-Göggel?

Marlene Gomez-Göggel stand in der Vorwoche in Valencia ebenfalls auf dem Podium – als Dritte. Eine ähnlich gute Platzierung und gar ihr zweiter Weltcup-Erfolg nach dem Sieg 2021 in Arzachena (ITA) ist der 30-Jährigen in Karlsbad (CZE) zuzutrauen.

Selina Klamt belegte in Karlsbad im Vorjahr direkt hinter Gomez-Göggel Rang neun. Eine Platzierung in den Top Ten ist der Vize-Europameisterin auf der Sprintdistanz auch am Sonntag zuzutrauen. Selbiges gilt für Tanja Neubert, U23-Weltmeisterin in der Mixed Relay, und Anabel Knoll, 18te in Valencia.

Die deutschen Frauen bekommen es unter anderem mit den beiden Schweizerinnen Cathia Schär, Achte bei der WM auf der Sprintdistanz, und Julie Derron, Achte beim Olympischen Testevent in Paris, sowie den beiden Italienerinnen Bianca Seregni, Siegerin des Weltcups in Weihai, und Ilaria Zane zu tun.

Das Rennen der Frauen startet um 10:00 Uhr, der Wettbewerb der Männer um 15:00 Uhr. Beide Wettkämpfe sind hier live zu verfolgen.

Pressekontakt:
Thorsten Eisenhofer; [email protected]; 0151-57489940
Original-Content von: Deutsche Triathlon Union e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel