7 C
Frankfurt am Main
Donnerstag, 29. Februar 2024

POL-DA: Groß-Umstadt: Polizeipräsident Björn Gutzeit begrüßt Groß-Umstadt in der Sicherheitsinitiative KOMPASS

Top Neuigkeiten

Groß-Umstadt (ots) –

Als 33. Kommune in Südhessen nimmt Groß-Umstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg am Landesprogramm KOMPASS (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel) teil. Am Mittwochmittag (08.02.) begrüßte Polizeipräsident Björn Gutzeit die Stadt in deren Rathaus nun offiziell in der KOMPASS Sicherheitsinitiative.

„Es freut mich sehr, dass die Stadt Groß-Umstadt an dem Programm teilnimmt und damit ihr großes Interesse zeigt, im Rahmen der gemeinsamen Sicherheits- und Präventionsarbeit das wichtige Gefühl von Sicherheit in der Kommune zu stärken. Statistisch gesehen ist Groß-Umstadt bereits eine sichere Stadt. An dem Bestehenden setzt KOMPASS an und baut darauf auf. Mir ist besonders wichtig, durch die zukünftig noch engere Zusammenarbeit das Sicherheitsgefühl für alle Groß-Umstädterinnen und Groß-Umstädter zu steigern“, sagte Polizeipräsident Björn Gutzeit bei der Begrüßung.

Eine wichtige Schlüsselfigur des Sicherheitsprogramms stellt dabei die Arbeit des bereits etablierten Schutzmannes vor Ort, Polizeihauptkommissar Thorsten Mlotek von der örtlich zuständigen Polizeistation Dieburg, dar. Er wird auch zukünftig im engen Austausch mit der Stadt und den Bürgerinnen und Bürgern stehen und ist für diese als Ansprechpartner auch im Rahmen von Bürgersprechstunden präsent. Der zielgerichtete Einsatz des „Freiwilligen Polizeidienstes“, welcher in Groß-Umstadt bereits eingesetzt wird, ist eine der vielfältigen Aufgaben eines Schutzmanns oder auch einer Schutzfrau vor Ort und damit ein wichtiger Baustein im Bereich der Prävention.

Nach der offiziellen Begrüßung überreichte Polizeipräsident Björn Gutzeit dem Bürgermeister René Kirch das KOMMPASS-Begrüßungsschild als sichtbares Zeichen der Teilnahme der Stadt. Auch das KOMPASS Starter-Kit, welches zahlreiche nützliche Giveaways beinhaltet, durfte dabei nicht fehlen.

Ziel der bundesweit einmaligen Initiative KOMPASS ist, die Sicherheitsarchitektur in den hessischen Kommunen individuell weiterzuentwickeln und passgenaue Lösungen für Probleme vor Ort herauszuarbeiten. Bestehendes wird dabei auf den Prüfstand gestellt und eine detaillierte Maßnahmenliste gefertigt, um die Sicherheit vor Ort weiter zu verbessern. Besonders erfreulich ist, dass mit der Stadt Groß-Umstadt bereits 33 Kommunen in Südhessen an der Sicherheitsinitiative teilnehmen.

Als nächster Schritt steht in Groß-Umstadt nun die Befragung der Bürgerinnen und Bürger an, um bestehende Problemfelder zu identifizieren. In Abhängigkeit der Umsetzung des noch zu erstellenden Sicherheitskonzepts erfolgt die Verleihung des KOMPASS-Sicherheitssiegels, wodurch der besondere Einsatz der Kommune für die Sicherheit und gegen die Ängste und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger zum Ausdruck gebracht wird.“

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nico Dinopoulos

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel