7.6 C
Frankfurt am Main
Dienstag, 4. Oktober 2022

POL-DA: Mossautal: Erste Auflage der „Biker-Safety-Tour“ in 2022 / DRK simuliert richtige Helmabnahme in Unfallsituationen

Top Neuigkeiten

Mossautal (ots) –

Ungeachtet kleinerer Regenpassagen hat am Freitag (20.05.) die erste, erfolgreiche Auflage der „Biker-Safety-Tour“ im Jahr 2022 stattgefunden. Mit zwei erfahrenen Polizisten der Verkehrsinspektion ging es für 14 Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern auf eine ganz spezielle Präventionsveranstaltung durch den Odenwald. In zwei Durchgängen nahmen die Beamten die Bikerinnen und Biker mit auf eine 1 ½-stündige, festgelegte Ausfahrt vom Marbach-Stausee über das Reußenkreuz, Beerfelden, Affolterbach, Wegscheide, Mossautal, Hüttenthal bis nach Ebersberg.

Neben der einmaligen Möglichkeit, zusammen mit polizeilichen Kradfahrern unterwegs zu sein, ging es bei der Ausfahrt darum, an vorgeplanten Stopps auf örtliche Gefahrenstellen und Besonderheiten hinzuweisen, Unfallschwerpunkte und -Ursachen zu thematisieren, Verhaltenstipps zu geben sowie während der Tour für die Teilnehmenden als Polizei für „Benzingespräche“ ansprechbar zu sein. Den Abschluss der beiden Touren bildeten Mitarbeiter des DRK Odenwaldkreis, die zum Thema „Erste Hilfe bei Motorradunfällen“ eine Unfallsituation simulierten und die korrekte Helmabnahme darstellten.

Doch nicht nur mit den Teilnehmenden kamen die Polizeibeamten ins Gespräch. Am Start- und Zielpunkt sprachen sie immer wieder Bikerinnen und Biker auf die polizeiliche Aktion an. Ein Give-away Turnbeutel mit einer Menge Materialien rund um die Bike-Kampagne #DuHastEsInDerHand des Polizeipräsidiums Südhessen war für alle teilnehmenden Bikerinnen und Biker ein schönes Erinnerungsgeschenk an diese etwas andere Präventionsveranstaltung.

Für das Jahr 2022 sind noch zwei weitere Biker-Safety-Touren mit jeweils zwei Durchgängen für jeweils bis zu 10 Motorradfahrende geplant. Die Termine, Anmeldevoraussetzungen und alle notwendigen Unterlagen sind hier zu finden:
https://k.polizei.hessen.de/180571754

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 – 13200
Mobil: 0173 / 659 6516

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel