7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 14. Juli 2024

POL-GI: Biberdamm bei Grünberg zersört+Schüler beraubt Mitschüler+Mit Messer bedroht+Einbrüche+Diebstähle von Fahrrädern+Unsittlich berührt+Unfall unter Alkoholeinfluss+weitere Fluchten

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Grünberg – Queckborn: Biberdamm am Äschersbach entfernt – Zeugenaufruf

Nachdem Unbekannte bereits Ende Januar 2023 erheblich in das Biberrevier am Äschersbach eingegriffen haben, hat die Umweltgruppe der Gießener Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Die Polizei in Gießen erhielt erst Mitte Juli Kenntnis über den Vorfall, welcher sich vermutlich Ende Januar ereignete. Das Bauwerk des streng geschützten Tieres befand sich am Äschersbach in der Gemarkung Grünberg-Queckborn. Unbekannten hatten den Biberdamm entfernt. Dadurch fiel die Biberburg trocken und führte offenbar zur Abwanderung des Bibers. Die Polizei geht derzeit davon aus, das für den Abtrag des Damms eine landwirtschaftliche Maschine (Traktor) oder ein Raupenbagger verwendet wurde.

Das Zerstören und Entfernen von Fortpflanzungs- und Ruhestätten streng geschützter Tiere ist kein Bagatelldelikt, sondern stellt eine Straftat nach dem Bundesnaturschutzgesetz dar.

Wer hat Ende Januar einen Abtrag von durch den Biber angesammeltem Holz (Biberdamm) am Äschersbach in Queckborn festgestellt? Wer kann im Zusammenhang mit dem Vorfall sachdienliche Angaben machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-6555 zu melden.

Gießen: Mitschüler beraubt 14-Jährigen

Auf dem Weg zur Bushaltestelle beraubte ein 14-Jähriger Schüler seinen gleichaltrigen Mitschüler. Das Opfer befand sich am Freitag (21.07.23) gegen 10.15 Uhr mit einem weiteren Klassenkameraden in der Hagstraße in Wieseck, als er von dem Mitschüler offenbar abgepasst wurde und von ihm eine Zigarette sowie die Tasche forderte. Nachdem das Opfer dies nicht aushändigte, schlug der Tatverdächtige zu und zog ihn zu Boden. Zudem soll er auch zugetreten und die Tasche des Opfers ausgeleert haben. Anschließend sammelte er eine Geldmünze sowie ein Ausweis wieder auf und suchte mit der Tasche dann das Weite. Wer hat den Vorfall in der Hagstraße beobachtet? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555.

Gießen: Mit Messer bedroht

Unter Alkoholeinfluss bedrohte ein 24-Jähriger aus dem Lahn-Dill-Kreis einen 23-Jährigen aus Gießen. Der Gießener befand sich am Montag (24.07.23) gegen 00.45 Uhr am Markplatz, als der 24-jährige mit einem Taschenmesser in seiner Nähe stand und ihn beleidigte. Nachdem das Opfer die Polizei informierte, konnte diese den Tatverdächtigen im Pfarrgarten/Neustadt festnehmen. Der Festgenommene war augenscheinlich alkoholisiert und pustete 1,86 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 24-Jährigen wieder.

Gießen: Einbrüche in Lützellinden – Zeugenaufruf

In Gießen-Lützellinden waren Sonntagfrüh (23.07.23) Einbrecher am Werk. Zwischen 00.00 und 12.00 Uhr versuchten sie in der Rheinfelser Straße in eine Praxis für Physiotherapie einzubrechen. Sie rissen einen Rolladen aus der Führung und scheiterten letztendlich mit ihren Hebelversuchen am Fenster. In der Straße „Zum Kohlgraben“ hebelten ein Unbekannter zwischen 03.30 und 04.30 Uhr das Fenster eines Autohauses auf. Im Gebäude brach er mehrere Rollcontainer und einen Spind auf. Ohne Beute verließ er über ein Fenster das Geschäft und flüchtete in einem dunklen PKW mit einem gestohlenen Friedberger Kennzeichen. Die Polizei prüft, ob die beiden Einbrüche im Zusammenhang miteinander stehen. Wer hat Sonntagfrüh verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Rheinfelser Straße und „Zum Kohlegraben“ gesehen? Hinweise erbittet die Gießener Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555.

Gießen: Heckklappe beschädigt

In der Eichgärtenallee schlugen Unbekannte mit einem festen Gegenstand auf die Heckklappe eines grauen Golfs. Dabei hinterließ er einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Wer hat den Vorfall am Sonntag zwischen 06.00 Uhr und 11.30 Uhr beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Diebstahl von Fahrrädern

Am vergangenen Wochenende schlugen Fahrraddiebe im Gießener Stadtgebiet zu. Im Buchenweg stahl ein Unbekannter am Freitag (21.07.23) zwischen 20.30 und 23.00 Uhr ein schwarzes Trekkingrad des Herstellers Pegasus im Wert von fast 500 Euro. Zwischen Samstag und Sonntag entwendeten die Diebe in der Grabenstraße ein weißes Pedelec des Herstellers BMW und im Oberlinweg ein blaues Citybike des Herstellers Excelsior. Wer hat im Buchenweg, in der Grabenstraße und im Oberlinweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-7555.

Hungen: Kennzeichen weg

In der Katharinenstraße in Steinheim stahlen Unbekannte das Kennzeichen eines schwarzen Mercedes. Die Diebe montierte die Nummernschilder GI-MB 310 zwischen 09.00 Uhr am Freitag (21.07.23) und 09.00 Uhr am Sonntag (23.07.23) ab. Hinweise zu den Tatverdächtigen oder dem Verbleib der Nummernschilder nimmt die Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0 entgegen.

Grünberg: Benzindiebstahl

Einen 1.000 Euro hohen Sachschaden hinterließ ein Unbekannter, nachdem er auf dem Campingplatz in der Alsfelder Straße an dem Tank eines Opel Kombi manipulierte und daraus Benzin entwendet. Der grau Meriva stand dort zwischen 23.30 Uhr am Mittwoch und 10.00 Uhr am Donnerstag. Hinweise zum Dieb nimmt die Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0 entgegen.

Gießen: Unsittlich berührt – Zeugenaufruf

An einer Ampel in der Bahnhofstraße fasste ein unbekannter Mann ans Gesäß einer 26-jährigen Frau. Anschließend lief der Sittenstrolch in Richtung Westanlage. Der Unbekannte soll etwa 30 Jahre und 1,75 Meter groß sein. Er trug eine schwarze Kappe, eine dunkelgraue Kapuzenjacke und eine schwarze Hose. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen. Wer hat den Vorfall am Freitagabend gegen 22.00 Uhr in der Bahnhofsstraße beobachtet? Hinweise nehmen die Beamten der Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-6555 entgegen.

Gießen: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss – Wo passierte der Unfall?

Die Fahrt eines berauschten 42-Jährigen beschäftig derzeit die Gießener Polizei. Am Samstag (22.07.23) gegen 16.00 Uhr informierte ein Verkehrsteilnehmer die Polizei über einen auffälligen Autofahrer in Linden. Eine Streife stellte wenig später das Fahrzeug des zunächst Unbekannten auf einem Tankstellengelände in der Frankfurter Straße mit einem frischen Unfallschaden fest. Kurz danach kam der Autofahrer mit einer Flasche Wodka aus der Tankstelle heraus, lief schwankend zu dem PKW und versuchte schwerfällig in sein Auto einzusteigen. Auf Nachfrage konnte der alkoholisierte 42-Jährige keine Angaben zu den frischen Schäden machen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,54 Promille. Die Beamten stellten seine Fahrzeugschlüssel sicher und nahmen den 42-Jährigen zur Blutentnahme mit auf die Wache. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Unfallschäden vermutlich am Samstag entstanden sind. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Fahrer mit seinem PKW von Pohlheim-Holzheim zum Rewe nach Butzbach gefahren. Anschließend ist er vermutlich weiter auf die Autobahn 5 nach Friedberg bzw. Rosbach. Danach fuhr er über die Autobahn oder andere Nebenstrecken nach Großen-Linden. Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Unfallflucht in der Gießener Straße

In der Gießener Straße touchierte am Donnerstag (20.07.23) gegen 13.00 Uhr ein bislang unbekannter Autofahrer einen geparkten Renault. Anstatt sich um den Unfallschaden in Höhe von 250 Euro zu kümmern, fuhr er einfach davon. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen schwarzen Kombi handeln. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Golf touchiert

Einen rund 500 Euro teuren Schaden hinterließ ein Unbekannter an einem Golf, nachdem er diesen in der Marburger Straße vermutlich bei einem Parkmanöver am linken Heck touchierte. Der Besitzer des schwarzen PKW stellte den frischen Unfallschaden am Samstag gegen 19.40 Uhr fest. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Lollar: Spiegelschaden

Ein bislang Unbekannter touchierte auf dem Parkplatz zum Bahnhof Friebelhausen (K26) einen geparkten Opel. Der weiße Adam stand dort zwischen Freitag, den 07.07.2023 und 17.00 Uhr am Sonntag (23.07.23). Die Polizei schätzt den Spiegelschaden auf etwa 250 Euro. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 entgegen.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: [email protected] oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel