7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 14. Juli 2024

POL-GI: Fernwald/ B457: Größerer Drogenfund bei Verkehrsunfall

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Eine Streife der Polizeiautobahnstation Butzbach bemerkte mit einer zufällig vor Ort befindlichen Streife des Zolls einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 457 zwischen Fernwald und Gießen.

Der 20-jährige Fahrer war zuvor offenbar aufgrund der Wetterverhältnisse mit einer Schutzplanke kollidiert. Verdächtig kam den Beamten des Zolls und der Polizei vor, dass er am Unfallort Kartons zu verstecken versuchte.

Auf Nachschau befand sich in den Kartons eine größere Menge Marihuana. Beamte der zuständigen Polizeistation Gießen Süd, nun ebenfalls am Unfallort eingetroffen, nahmen den Fahrer fest. Er musste mit zur Dienststelle.

Bei der in der Folge durchgeführten Wohnungsdurchsuchung in Baden-Württemberg wurden keine weiteren Drogen aufgefunden.

Insgesamt stellten die Beamten mehrere Pakete mit etwa fünfzehn Kilogramm Marihuana, zwei Handys sowie einen vierstelligen Bargeldbetrag sicher.

Den Festgenommenen mit deutscher Staatsangehörigkeit führten die Beamten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Gießen am 18.01.2024 einer zuständigen Haftrichterin am Amtsgericht Gießen vor. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den Mann.

Die Ermittler lieferten den 20-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Pierre Gath

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2043

E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel