2.5 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 5. Februar 2023

POL-GI: Gießen: Adventskonzert des Polizeipräsidiums Mittelhessen und der katholischen Polizeiseelsorge mit hoher Spendensumme an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Pressemeldung vom 16.12.2022:

Gießen: Adventskonzert des Polizeipräsidiums Mittelhessen und der katholischen Polizeiseelsorge mit hoher Spendensumme an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen

Am 26. November 2022 fand in der St. Thomas Morus Gemeinde ein Benefizkonzert der katholischen Polizeiseelsorge und des Polizeipräsidiums Mittelhessen zu Gunsten des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Gießen statt. Insgesamt kam bei dem Konzert eine vierstellige Spendensumme zusammen.
„Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir nach drei Jahren Pause wieder unser traditionelles Adventskonzert durchführen konnten. Die Spenden sind, gerade in dieser insbesondere für gemeinnützige Vereine schwierigen Zeit, sehr wichtig. Von daher freue ich mich umso mehr, dass wir den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen unterstützen können. Trotz einer geringeren Besucherzahl haben wir eine ähnlich hohe Spendensumme wie 2019 bekommen. Ich möchte mich auf diesem Weg auch nochmal ausdrücklich bei allen Mitwirkenden und den Organisatoren bedanken.“, so Polizeipräsident Paul bei der Spendenübergabe am 14. Dezember 2022.
Minke Bach, stellvertretend für den Kinder- und Jugendhospizdienst, bedankte sich für die Spende. Die symbolische Spendenübergabe in Höhe von 1768 Euro erfolgte durch Polizeipräsident Bernd Paul. Die übergebene Spende war die Kollekte von rund 300 Besucherinnen und Besuchern, die den musikalischen Beiträgen bei dem stimmungsvollen Adventskonzert Ende November lauschen konnten.
Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Gießen wurde 2006 eröffnet und ist Anlaufstelle für Familien mit Kindern, Jugendlichen sowie jungen erwachsenen Menschen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Der gemeinnützige Verein fördert die Selbsthilfe, so dass sich Familien in ähnlicher Lebenslage austauschen und vernetzen können. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter begleiten die betroffenen Familien und sind wichtige Ansprechpartner für Themen wie Trauer, Tod, Abschied und den Alltag mit einem erkranktem Kind. In diesem Zusammenhang weist Minke Bach daraufhin, dass im Februar 2023 ein neuer Vorbereitungskurs für Ehrenamtliche in Gießen. Interessierte werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0641 – 55 916 44 oder der Mailadresse giessen@deutscher-kinderhospizverein.de zu melden. Weitere Informationen gibt es unter https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/kinder-und-jugendhospizdienste/giessen/.

Das Bild zeigt (von links) Jörg Reinemer (Leiter des Hauptsachgebietes Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Minke Bach vom ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst, Dörthe Jakob (Mitorganisatorin) und Bernd Paul.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel