7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 18. Mai 2024

POL-GI: Handgranate bei Ausgrabung gefunden + Einbrecher überrascht + Person aus der Lahn gerettet + Seat gestohlen + Yamaha entwendet + Unfallfluchten

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Biebertal: Handgranate bei Ausgrabung gefunden

Bei archäologischen Grabungen in Biebertal stießen die Beteiligten am 7.5. auf Weltkriegsüberbleibsel. Gegen 15.20 Uhr fanden sie im Boden neben einer alten Gasmaske auch Munition (sieben 76 mm-Geschosse) sowie eine Handgranate (siehe Foto) aus Weltkriegszeiten.

Sie entfernten sich vom Fundort und informierten die Polizei über den Fund in einem Feld nahe der Landesstraße 3286. Der Nahbereich wurde abgesperrt, weitere Sperrungen waren aufgrund der abgelegenen Lage nicht erforderlich. Der hinzugerufene Kampfmittelräumdienst konnte die Gegenstände schließlich gegen 18 Uhr gefahrlos abtransportieren.

Grünberg: Einbrecher überrascht

Ein unbekannter Mann stieg am Donnerstag (9.5.) gegen 2.10 Uhr in die Räume eines Autohandels in der Carl-Benz-Straßer ein. Er hatte dazu ein Fenster aufgehebelt. Durch einen Lieferanten wurde der Einbrecher überrascht, der Unbekannte flüchtete sofort. Nach derzeitigen Erkenntnissen nahm er nichts mit.

Der Flüchtige konnte als 180 – 185 cm groß und schlank beschrieben werden. Er hatte eine schwarze Jacke an und trug eine bordeauxrote Wollmütze.

Bei einer weiteren Firma in der Robert-Bosch-Straße kam es am einen Tag zuvor ebenfalls zu einem versuchten Einbruch. Gegen 2.50 Uhr löste eine Alarmanlage aus, als ein Unbekannter ein Fenster aufhebeln wollte. Ob die Fälle zusammenhängen, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen: Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet? Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Einbrecher geben?

Zeugen wenden sich bitte unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 an die Kriminalpolizei.

Lollar: Person aus der Lahn gerettet

Am Donnerstag (9.5.) fuhren zwei Personengruppen in zwei Kanus auf der Lahn bei Lollar. In Höhe der Wehranlage in Lollar kenterten beide Kanus, die insgesamt sieben Insassen fielen in die Lahn. Einer 55-Jähren gelang es nicht, sich ans Ufer zu retten. Sie trieb mehrere Hundert Meter flussabwärts. Einem Großaufgebot an Rettungskräften gelang es schließlich, die Frau aus dem Fluss zu retten.
Die 55-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der Rettungsdienst brachte sie zur Abklärung in ein Gießener Krankenhaus. Die Feuerwehr barg die gekenterten Kanus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Fehler bei der Gewichtsverlagerung als Ursache des Kenterns aus.

Zeugen, die den Vorfall bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641/7006-3755 zu melden.

Gießen: Radfahrer bei Unfallflucht verletzt

Nach derzeitigen Erkenntnissen leichte Verletzungen erlitt ein Radfahrer am Donnerstagabend (9.5.) bei einem Unfall in der Ringallee.

Der 78-Jährige fuhr in Richtung der Eichgärtenallee, als ihn gegen 18 Uhr ein Auto überholte. Das Auto bog nach dem Überholen nach rechts in die Gutfleischstraße ab. Dabei touchierte der Autofahrer das Vorderrad des Radfahrers. Der Zweiradfahrer kam dadurch zu Fall und erlitt dabei Verletzungen.

Der Autofahrer fuhr einfach weiter, statt sich um den Unfall und den Gestürzten zu kümmern. Es soll sich um einen blauen Pkw gehandelt haben, näheres ist bislang nicht bekannt.
Eine namentlich nicht bekannte Ersthelferin kümmerte sich um den Gestürzten, der Rettungsdienst brache den Mann in ein Krankenhaus.

Die Unfallfluchtermittler suchen Zeugen: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Hinweise zum verursachenden, blauen Pkw und dessen Fahrer geben?

Die Polizei bittet Zeugen, auch die Ersthelferin, die sich dem Verletzten als Krankenschwester vorgestellt und ihn versorgt hatte, sich bei der Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641/7006-3755 zu melden.

Reiskirchen: Seat gestohlen

In Saasen klauten Unbekannte einen schwarzen Seat. Das Auto stand am Donnerstag (9.5.) einen kurzen Moment unverschlossen und mit Zündschlüssel im Schloss vor einem Haus in der Straße Veitsberg, als zwei Unbekannte gegen 16.30 Uhr in das Auto stiegen und in Richtung der Bollnbacher Straße davonfuhren.

Im Bereich eines Feldwegs nahe der Bollnbacher Straße konnte der Besitzer die Männer stellen. Sie stiegen daraufhin aus dem Fahrzeug, flüchteten umgehend in ein Waldstück und entkamen.

Die Täter waren männlich und ca. 170-180 cm groß. Beide waren schlank und dunkelhäutig. Ein Dieb trug eine um die Hüfte gebundene, lilafarbene Jacke der Marke Adidas und braune Schuhe. Der andere Flüchtige trug eine schwarze Jacke.

Die Ermittler suchen Zeugen: Wer hat den Diebstahl mitbekommen? Wer kann Hinweise auf die Identität der beiden Unbekannten geben?

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 entgegen.

Gießen: Yamaha entwendet

Eine blaue Yamaha, Modell „FZ1“, klaute ein Unbekannter in der Friedhofsallee. Dazu knackte er das Lenkradschloss des Motorrads. An der Maschine befand sich das Kennzeichen GI-FZ 12. Sie wurde zwischen Donnerstag (9.5.), 16 Uhr und Freitag, 9 Uhr entwendet.

Wer hat den Diebstahl bemerkt? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Yamaha oder des Kennzeichenschilds geben?

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 entgegen.

Allendorf (Lumda): Wahlplakate gestohlen

Zwei Wahlplakate der AfD im Kontext der Europawahl entwendete ein Unbekannter in Allendorf (Lumda). Die Plakate hingen neben weiteren anderer Parteien in der Treiser Straße sowie gegenüber dem Rathaus in der Bahnhofstraße. Die Plakate wurden zwischen 6.5. und 8.5. geklaut.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0641/7006-6555.

Linden: Blaues Auto gesucht

Einen blauen Pkw sucht die Polizei im Zusammenhang mit einer Unfallflucht vom 6.5. in Großen-Linden.
Gegen 14.10 Uhr habe es laut Beteiligter einen Unfall beim Ausparken auf dem Parkplatz der Fundgrube in der Siemensstraße gegeben. Der unbekannte Fahrer eines blauen Pkw sei gegen einen roten Ford gestoßen. Statt Daten auszutauschen, sei der Verursacher einfach vom Parkplatz davongefahren. Der Fiesta wurde dabei auf der Fahrerseite beschädigt.

Die Unfallfluchtermittler suchen Zeugen und bitten um Hinweise an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641/7006-3555.

Pohlheim: Unfallflucht

Am Mittwoch (8.5.) kam es zu einer Unfallflucht in Watzenborn-Steinberg. Zwischen 10.45 Uhr und 12.15 Uhr fuhr ein Unbekannter gegen einen auf dem Edeka-Parkplatz in der Neue Mitte geparkten Audi. Der graue A3 wurde dabei am Heck beschädigt. Der Verursacher entfernte sich danach unerlaubt vom Unfallort, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Die Unfallfluchtermittler suchen Zeugen und bitten um Hinweise an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641/7006-3555.

Pierre Gath

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2043

E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel