7 C
Frankfurt am Main
Freitag, 23. Februar 2024

POL-KB: Korbach – Dienststellenleiter der Polizeistation Korbach Manfred Bergener geht in den Ruhestand

Top Neuigkeiten

Korbach (ots) –

Mehr als 43 Jahren im Polizeidienst, davon die letzten sechs Jahre die Polizeistation Korbach geleitet: Mit Manfred Bergener wurde ein Urgestein der Polizei im Landkreis Waldeck-Frankenberg aus dem aktiven Polizeidienst verabschiedet. Mit 61 Jahren beendete der Erste Polizeihauptkommissar Ende Januar seine polizeiliche Laufbahn.

Stellvertretend für Polizeipräsident Konrad Stelzenbach erhielt der Pensionär im Rahmen einer Feier seine Ruhestandsurkunde aus den Händen des Leiters der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, Polizeidirektor Tino Hentrich.

Im Beisein seiner Familie, zahlreichen Kolleginnen und Kollegen, ehemaligen Weggefährten, Freunden und Vertretern von Behörden und Institutionen dankte der Direktionsleiter dem Pensionär Manfred Bergener für sein langjähriges Wirken bei der Hessischen Polizei und insbesondere im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Er wünschte ihm für die Zukunft alles Gute und machte auch einen Ausflug in seine Vita.

Begonnen hat er seine polizeiliche Laufbahn 1980. Nach seiner Ausbildung versah er seinen Dienst zunächst bei der Bereitschaftspolizei in Kassel. Nach mehrjährigem Streifendienst in Frankfurt/Main kehrte er Ende der achtziger Jahre in seine Waldecker Heimat zurück, wo er in Bad Arolsen und Korbach ebenfalls Streifendienst versah.

Nach einem Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Kassel übernahm er ab 1995 verschiedene Führungsfunktionen. Als Dienstgruppenleiter und Abschnittsleiter war er bei den Polizeistationen in Frankenberg und Korbach eingesetzt. Drei Jahre war er Leiter der Dezentralen Ermittlungsgruppe bei der Polizeistation Korbach, bevor er 2015 die Leitung der Führungsgruppe bei der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg übernahm. Seit 2018 leitete er die Polizeistation Korbach, wo er Chef von über 40 Polizeibeamten und Angestellten war.

Bergener hat in seiner polizeilichen Laufbahn fast alle Facetten des Polizeiberufs kennen gelernt. In Erinnerung bleiben auch seine Fähigkeiten bei der Planung, Vorbereitung und Leitung von polizeilichen Einsätzen. So war er beispielsweise seit Jahren maßgeblich an den aus polizeilicher Sicht gelungenen Einsätzen bei Großveranstaltungen wie dem Skispringen in Willingen, Open-Air-Konzerten und dem Bad Arolser Viehmarkt verantwortlich beteiligt. Viel Lob erhielt er auch für die Leitung des Vorbereitungsstabs und des Führungsstabs vor und während des Hessentags 2018 in Korbach.

Der Polizeidirektor Tino Hentrich betonte in seiner kurzweiligen Rede das hohe Maß an Pflichtbewusstsein und Selbstverständnis, die Eigeninitiative und die Führungsqualitäten von Manfred Bergener.

„Durch Dein vorbildliches, authentisches, professionelles und äußerst pflichtbewusstes Verhalten in Verbindung mit Deinem zielgerichteten und konsequenten Führungsstil ist es Dir gelungen, Spuren bei der Polizei in Korbach und in Nordhessen zu hinterlassen“.

Tino Hentrich wünschte ihm für die Zukunft alles Gute: „Von nun an hast Du so viel Zeit schöne Dinge zu erleben. Wir freuen uns mit Dir und wünschen Dir das Beste für Deinen Ruhestand.

Manfred Bergener war bis zu seinem letzten Diensttag gerne Polizist, so leitete er noch kurz vor seiner Pensionierung die polizeilichen Maßnahmen bei zwei Demonstrationen in Korbach.

Ein bisschen Wehmut, aber auch viel Frohsinn lag in der Stimme von Manfred Bergener, als er im Anschluss an den Polizeidirektor vor seine Gäste trat.

„Rückblickend war es für mich die richtige Entscheidung, den Beruf des Polizeibeamten mit seinen umfangreichen Gestaltungsmöglichkeiten ausüben zu dürfen. Ich habe eine Vielzahl von tollen engagierten Kolleginnen und Kollegen kennenlernen dürfen und bin dankbar dafür, dass wir die vielfältigen, an uns gestellten Herausforderungen angenommen und gemeinsam professionell bewältigt haben.“

Er freut sich nun auf seinen Ruhestand und darauf, neue Herausforderungen anzugehen.

„Ich gehe mit dem bekannten lachenden und weinenden Auge. Die über 43 Jahre bei der Polizei Hessen haben mir riesigen Spaß gemacht“, blickte Bergener zurück: „Und für mich ist klar: Im nächsten Leben werde ich wieder Polizist!“

Dirk Richter

Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 0611/32766-1012
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel