7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 21. Juli 2024

POL-KS: Einbruch in Einfamilienhaus in Fuldabrück: Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Täter

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Fuldabrück (Landkreis Kassel):

Mit der Veröffentlichung eines Fotos aus einer Überwachungskamera erhoffen sich die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo Hinweise auf einen bislang unbekannten Mann zu erhalten, der am Freitag, dem 5. Januar 2024, in ein Einfamilienhaus in Fuldabrück-Dittershausen eingebrochen ist. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Täters führten, ordnete ein Richter die Öffentlichkeitsfahndung an.

Ereignet hatte sich die Tat in der Straße „Hasenwinkel“ in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 3:47 Uhr. Zu dieser Zeit löste die im Haus installierte Kamera aus und zeichnete den unbekannten Täter auf, der zuvor eine Kellertür gewaltsam aufgebrochen hatte und so in das Gebäude eingestiegen war. Bevor sich der Einbrecher auf Beutezug begeben konnte, erkannte er die Kamera, woraufhin er eilig über die Kellertür nach draußen und weiter in unbekannte Richtung flüchtete. Der Einbruch ereignete sich in Abwesenheit der Bewohner. Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor:

– Männlich, 16 bis 25 Jahre alt, schwarze Mütze mit Emblem im
Stirnbereich, schwarze glänzende Jacke, weiße Handschuhe mit
gelben Streifen am Handgelenk.

Ermittlungen zu zwei weiteren Einbrüchen in Dittershausen und Dennhausen

Die zuständigen Ermittler prüfen zudem, ob zwei weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser in der Schulstraße und der Dörnhagener Straße in Fuldabrück auf das Konto des unbekannten Täters gehen könnten. Die beiden Taten, bei denen Bargeld, ein PC samt Bildschirm, ein Laptop und Schmuck erbeutet wurden, ereigneten sich nach bisherigem Ermittlungsstand in der Zeit zwischen dem vergangenen Donnerstagmittag und Montagmorgen.

Zeugen, die den Kriminalbeamten des K 21/22 Hinweise auf die Identität des Täters geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel