7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 15. Juni 2024

POL-KS: Mutmaßliches Autorennen führt zu schwerem Unfall mit sechs Verletzten: Polizei sucht Zeugen

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Kassel-Unterneustadt:

Ein mutmaßliches Autorennen zwischen einem bislang unbekannten Pkw und einem Mercedes AMG führte in der Nacht von Freitag auf Samstag am Unterneustädter Kirchplatz in Kassel zu einem schweren Unfall, bei dem sechs Männer verletzt wurden, zwei von ihnen schwer. Lebensgefahr besteht für die 27 und 24 Jahre alten Männer aus Kassel nicht. Zur Rekonstruktion des Unfalls, bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 50.000 Euro entstanden ist, war ein Gutachter an der Unfallstelle eingesetzt. Die Beamten der EG 6 der Regionalen Ermittlungsgruppe führen die weiteren Ermittlungen und bitten Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die Hinweise auf das zweite beteiligte Fahrzeug, einen grauen Sportwagen, geben können oder durch das Rennen gefährdet wurden, sich bei der Polizei Kassel zu melden.

Der schwere Unfall in der Leipziger Straße hatte sich gegen 23:40 Uhr in der Nacht ereignet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der eingesetzten Streifen des Polizeireviers Ost war der 27-Jährige am Steuer eines VW Kleinwagens von der Hafenstraße kommend in Richtung Unterneustädter Kirchplatz unterwegs. Als der Pkw die Leipziger Straße kreuzte, krachte der 25-jährige Fahrer des stadtauswärts auf der Leipziger Straße fahrenden Mercedes AMG in die rechte Seite des Fahrzeugs. Zeugen zufolge soll der AMG sich zuvor ein Rennen mit einem unbekannten Fahrzeug geliefert haben und an der Unfallstelle bei Rot über die Ampel gefahren sein. Nach der Kollision krachte der Mercedes gegen ein Straßenschild, einen Ampelmast und kam an einer Hauswand zum Stehen, während der VW durch die Wucht des Aufpralls über die Leipziger Straße schleuderte. Der Fahrer des Kleinwagens und sein 24-jähriger Beifahrer wurden nach notärztlicher Behandlung mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Der Fahrer des AMG, ein 25-Jähriger aus Vellmar, sowie seine 24, 25 und 30 Jahre alten Mitfahrer aus Stadt und Landkreis Kassel erlitten leichte Verletzungen, weshalb Rettungskräfte sie vorsorglich in Krankenhäuser brachten. Beide Autos wurden mit Totalschäden von insgesamt 35.000 Euro sichergestellt und abgeschleppt. Mit weiteren 15.000 Euro schlagen die Schäden an dem Straßenschild, der Ampel und der Hauswand zu Buche.

Zeugen, die ein mögliches Rennen des Mercedes AMG beobachtet haben, gefährdet wurden oder den Ermittlern der EG 6 Hinweise auf den grauen Sportwagen geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel