6.4 C
Frankfurt am Main
Donnerstag, 29. September 2022

POL-KS: Polizeihund Argos stellt Einbrecher in Lagerraum von Haushaltswarengeschäft

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Kassel-Mitte: Dank eines aufmerksamen Zeugen und Diensthund Argos konnten Beamte des Polizeireviers Mitte in der Nacht zum Samstag zwei Einbrecher noch auf frischer Tat festnehmen. Der 36-jährige Zeuge aus Kassel hatte gegen 1 Uhr in der Nacht beobachtet, wie sich die zwei Männer in der Unteren Karlsstraße verdächtig verhielten und anschließend in einem Haus verschwanden. Daraufhin hatte er die Polizei gerufen und anschließend das betreffende Gebäude im Blick behalten. Die sofort zum Ort des Geschehens eilenden Streifen des Innenstadtreviers hatten bei ihrem Eintreffen an der hölzernen Eingangstür des Hauses frische Hebelspuren entdeckt. Da laut des Zeugen in der Zwischenzeit niemand aus dem Gebäude herausgekommen war, begannen die Polizisten dort mit der Suche nach den Einbrechern. Dabei kam Polizeihund Argos zum Einsatz. Auch in dem Haus waren mehrere Türen gewaltsam aufgebrochen worden. Der siebenjährige Malinois brauchte jedoch nicht lange, um die beiden Einbrecher in dem Gebäude aufzuspüren. Die beiden Männer hatten sich gerade in dem Lagerraum eines Haushaltswarengeschäfts an Kartons mit hochwertiger Ware zu schaffen gemacht und diese teilweise bereits aufgeschnitten. Sichtlich beeindruckt von dem bellenden Diensthund, der sie dort aufgespürt hatte, ließen sie sich anschließend widerstandslos festnehmen.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei 35 und 40 Jahre alte Männer, die der Kasseler Polizei bereits wegen Drogen- und Eigentumsdelikten bekannt sind. Beide mussten die Beamten mit zur Dienststelle begleiten und wurden erst nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie müssen sich nun wegen des Einbruchs verantworten.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz
Pressesprecher
Tel. 0561 – 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel