7 C
Frankfurt am Main
Sonntag, 14. April 2024

POL-KS: Professionelle Cannabisplantagen und Waffen bei Durchsuchungen in Rauschgiftverfahren sichergestellt: 35-Jähriger nun in U-Haft

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

Landkreis Kassel und Werra-Meißner-Kreis: In einem Strafverfahren wegen des Verdachts der illegalen Herstellung von Drogen in nicht geringer Menge gegen einen 35-jährigen Mann aus dem Landkreis Kassel durchsuchte die Kasseler Kriminalpolizei am Mittwoch mehrere Gebäude in Fuldabrück, Lohfelden und Großalmerode. Die Durchsuchungsbeschlüsse waren zuvor von der Staatsanwaltschaft Kassel beim zuständigen Gericht erwirkt worden. Bei den Durchsuchungen fanden die Kriminalbeamten in zwei Gebäuden größere und professionell betriebene Cannabisplantagen, 13 Kilogramm Marihuana sowie zahlreiche Pflanzen und Zubehör. Zudem stellten sie in den verschiedenen Objekten auch eine große Menge an Hieb-, Schlag- und Schusswaffen sicher, darunter ein Maschinengewehr AK-47. Der 35-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen und am gestrigen Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen ihn anordnete.

Anstoß des Strafverfahrens waren Hinweise aus der Bevölkerung auf das verdächtige Treiben im Umfeld eines leerstehenden Einfamilienhauses in Lohfelden. Die nun von den Beamten des für Rauschgiftdelikte zuständigen Kommissariats 34 der Kasseler Kripo angestellten Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass dort Cannabis angebaut wird. Zudem geriet der 35-Jährige aus dem Landkreis in den Verdacht, den Anbau zu betreiben. Im weiteren Verlauf konnten dem Beschuldigten die weiteren Objekte zugeordnet werden, darunter eine Lagerhalle in Großalmerode. Bei der am Mittwoch durchgeführten schlagartigen Durchsuchung aller Gebäude fanden die Kriminalbeamten schließlich die Plantagen und Waffen. Wie sie berichten, stellten sie neben den Waffen und den 13 Kilogramm bereits abgeernteter, zur Trocknung lagernder Marihuana-Dolden auch etwa 170 Pflanztöpfe mit Pflanzenresten, ca. 30 Gramm Haschisch, eine fünfstellige Summe Bargeld, verschiedene Datenträger sowie das umfangreiche Equipment zum professionellen Betrieb der beiden Plantagen sicher. Gegen den nun in Untersuchungshaft sitzenden 35-Jährigen wird wegen illegaler Herstellung von Cannabis in nicht geringer Menge und Verstößen gegen das Waffengesetz ermittelt. Zudem muss er sich wegen des aufgefundenen Maschinengewehrs, das nun hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit waffenrechtlich begutachtet wird, auch wegen eines Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten. Die Ermittlungen dauern an.

Matthias Mänz, Pressesprecher Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 0561 – 910 1020
Andreas Thöne, Pressesprecher Staatsanwaltschaft Kassel, Tel. 0561 – 912 2653

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel