7.4 C
Frankfurt am Main
Dienstag, 4. Oktober 2022

POL-LDK: 7,5 Tonner war 71 Prozent überladen + nach gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei und sucht Zeugen + Aufmerksamer Zeuge meldet Dieb auf frischer Tat – Festnahme folgt + und andere

Top Neuigkeiten

Dillenburg (ots) –

Wetzlar: 7,5 Tonner war 71 Prozent überladen

Am Montag (23.05.2022) kontrollierten Beamten des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill einen Lkw mit Pritschenaufbau in der Frankfurter Straße. Der Laster war auf dem Weg von einer Wetzlarer Baustelle zu seinem Abladeort in einem Leuner Ortsteil. Gegen 12:30 Uhr fiel den Ordnungshütern der offenbar mit Felsausbruch überladene Lkw auf. Es wurde eine Gewichtsmessung veranlasst. Der 7,5 Tonner brachte 12860 Kilogramm auf die Waage und war somit 71 Prozent überladen. Aufgrund des angebrachten Krans darf der Lkw lediglich rund zwei Tonnen zuladen. Im diesem Fall hatte er viermal so viel geladen. Auf den Fahrer, der zeitgleich Firmeninhaber ist, kommt nun ein Bußgeld im dreistelligen Euro Bereich und ein Punkt im Fahrerlaubnisregister zu.

++ Die Bilder gehören zu dieser Meldung und dürfen verwendet werden. ++

Ehringshausen: Unfallfahrer flüchtet

Ein 60-Jähriger stellte seinen schwarzen Mazda am Freitag (20.05.2022) um 13:37 Uhr vor der Filiale der Volksbank in der Bahnhofstraße ab. Als er rund fünf Minuten später zu seinem Mazda 3 zurückkehrte, stellte er fest, dass die linke Fahrzeugseite massiv beschädigt war. Offensichtlich hatte ein Unbekannter den Mazda beim Ein- oder Ausparkten touchiert und war ohne seine Personalien zu hinterlassen geflüchtet. Die Reparatur des schwarzen Mazda wird rund 3.000 Euro kosten. Hinweise zu dem unbekannten Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Aßlar- nach gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei und sucht Zeugen

Zwei junge Männer waren gestern Abend (24.05.2022), gegen 23:00 Uhr in der Hohlstraße unterwegs. Sie traten gegen Laternen und das Hoftor eines 58-Jährigen. Dieser sprach die Zwei auf ihr Verhalten an. Beide reagierten offensichtlich sofort aggressiv und gingen den 58-Jährigen körperlich an. Nach einem Gerangel und lautstarken Streit viel der Geschädigte zu Boden. Sein 26-jähriger Sohn eilte zur Hilfe. Die beiden Angreifer sprühten Pfefferspray und verpassten dem herbeigeeilten Sohn einen Faustschlag gegen den Kopf. Die beiden Unbekannten flüchteten in Richtung Borngasse. Die Polizei Wetzlar ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht in diesem Zusammenhang nach den Angreifern und Zeugen. Wer kann Hinweise zu den beiden 18-20 Jahre alten, rund 170 großen, jungen Männern geben. Beide hatten kurzgeschnittene blonde Haare, waren bekleidet mit einem dunkel gekleidet und sprachen akzentfrei Deutsch. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Lahnau-Dorlar: Diebstahl auf Lagerplatz

Am Dienstag (24.05.2022), zwischen 00:45 Uhr und 03:25 Uhr verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Lagerplatz einer Firma in der Straße „Am Römerlager“. Die Diebe zerschnitten eine Gliederkette in der Umzäunung und gelangten so auf das Gelände. Dort zapften sie aus einem Kanister rund 100 Liter Diesel-Kraftstoff ab, stahlen eine Aluleiter, ein Telefonkabel und ein Kupferkabel. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 300 Euro. Offenbar wurde das Diebesgut in einem silbernen Transporter abtransportiert. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem silbernen Transporter geben? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar- Nauborn: Aufmerksamer Zeuge meldet Dieb auf frischer Tat – Festnahme folgt

Am Montag (23.05.2022) meldete ein aufmerksamer Zeuge einen jungen Mann, der sich in der Industriestraße an einem Auto zu schaffen machte. Dieser hatte offenbar die Scheibe eines Ford Tourneo Custom eingeschlagen, in das Fahrzeug gegriffen, sich mehrere Gegenstände, darunter Bargeld und ein Lasermessgerät, geschnappt und die Flucht ergriffen. Der 32 -jährige Zeuge verfolgte gemeinsam mit einem 50-Jährigen Bekannten den Übeltäter und informierte die Wetzlarer Polizei. Diese rückten mit mehreren Funkwagen aus. Aufgrund der guten Personenbeschreibung der beiden aus Wetzlar stammenden Zeugen stellte eine Streifenbesatzung den Flüchtigen fest und konnten ihn, versteckt in einem Gebüsch, festnehmen. Sein Diebesgut hatte der 20-jährige Dieb bei seiner Flucht in einen Bachlauf geworfen. Bei der Absuche des Fluchtwegs konnten die gestohlenen Gegenstände, sowie das Bargeld aufgefunden werden und zweifelsfrei zugeordnet werden.

In Rahmen der Ermittlungen konnten dem 20-Jährigen drei weitere Diebstähle im Bereich Wetzlar zugeordnet werden, bei denen er zum Teil videografiert wurde.

Der Sachverhalt wurde einem Staatsanwalt vorgetragen. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde der aus Offenburg stammende 20-jährige Dieb nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Solms, Leun, Wetzlar und Hüttenberg: Kaninchen gestohlen / Polizei sucht Zeugen

Seit Mitte März dieses Jahres wurden der Wetzlarer Polizei insgesamt elf Fälle gemeldet, in den Kaninchen aus den Ställen gestohlen wurden. Unbekannte begaben sich offenbar in den Nachtstunden in die Gärten der Grundstücke und stahlen die Kaninchen. Vier Fälle wurden im Solmser Ortsteil Oberbiel, vier in Leun und jeweils ein Fall in Hüttenberg und Wetzlar bekannt. Die Wetzlarer Polizei hat die Ermittlungen zu den Dieben aufgenommen und fragt: Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Kaninchen geben?
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise bei der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Albshausen: Holzdiebstahl

Auf mehrere Raummeter Holz hatten es Diebe im Feld der Verlängerung der Solmser Straße abgesehen. Die Unbekannten stahlen rund vier Raummeter Brennholz von einem Holzstapel. Der Schaden wird mit rund 320 Euro beziffert. Wer hat die Langfinger zwischen dem 12.05.2022 und dem 15.05.2022 beobachtet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Schöffengrund- Schwalbach: Baucontainer aufgebrochen

Bargeld und einen Hammer stahlen Unbekannte aus einem Baustellencontainer in der Hauptstraße. Zwischen Montagabend (23.05.2022), 18:00 Uhr und Dienstagmorgen (24.05.2022), 06:40 Uhr brachen sie den Profilzylinder zum Büro-und Aufenthaltscontainer auf der Baustelle auf und drangen in den Container ein. Der Schaden beläuft sich auf 25 Euro. Hinweise zu den unbekannten Dieben erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels-Bonbaden: Tür hält Einbruchsversuchen stand

Einen Schaden von 500 Euro hinterließen Unbekannte bei ihrem Einbruchsversuch an einer Haustür. Zwischen 09:00 Uhr und 14:00 Uhr machten sich die Diebe gestern (24.05.2022) an der Tür eines Einfamilienhauses in der Frauenreuther Straße zu schaffen. Sie versuchten die Tür aufzuhebeln. Diese hielt den Aufbruchsversuchen jedoch stand. Die Diebe flüchteten ohne Beute. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel