7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 15. Juni 2024

POL-LDK: Illegal in Nanzenbach Müll entsosrgt+Wieder PKW-Diebstahl in Aßlar+Feuer in Dachgeschosswohnung in Lahnau-Atzbach+Einbrecher am Werk+Gurtmuffel im Visier+Nachtrag zur unfallflucht in Haiger

Top Neuigkeiten

Dillenburg (ots) –

Dillenburg/Nanzenbach: Illegal gefährliche Abfälle an der L3362 entsorgt / Polizei und Ordnungsbehörde bitten um Mithilfe

Unmittelbar an der Landstraße L3362 zwischen dem Dillenburger Ortsteil Nanzenbach und der Zufahrt zum Sportplatz Eiershausen entdeckten Verkehrsteilnehmer am Montag (12.02.2024) illegal entsorgten Müll, der auch gefährliche Gegenstände enthielt.
Insgesamt 15 Altreifen, Fahrzeugteile, Elektrogeräte, pyrotechnischen Gegenständen und diverser Restmüll lag im Grünstreifen der Fahrbahn sowie im angrenzenden Wald.
Der oder die Umweltsünder müssen ihren Müll dort zwischen 13.00 Uhr am Freitag (09.02.24) und 05.45 Uhr am Montag (12.02.24) entsorgt haben.
Die Ordnungsbehörde und Polizei suchen Zeugen und fragen:
Wer hat den oder die Täter beim Abladen an der Landstraße beobachtet? Wem ist ein entsprechendes Fahrzeug mit Anhänger, Sprinter oder Lkw im genannten Zeitraum aufgefallen?
Hinweise erbittet die Polizeistation Dillenburg unter Tel.: (02771) 907-0.(Y.N;StadtDillenburg)

Aßlar: erneuter PKW Diebstahl

In Aßlar kam es erneut zu dem Diebstahl eines PKW. In der Wetzlarer Straße geriet diesmal ein grauer Volvo mit dem amtlichen Kennzeichen WZ-GE 68 in den Fokus von Dieben. Die Unbekannten machten sich am Mittwoch zwischen 04.00 und 17.00 Uhr an dem grauen C30 zu schaffen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wetzlar unter 06441/918-0 in Verbindung zu setzen.

Infos zum Thema „Diebstahl rund ums KFZ“ finden sie auf der nachfolgenden Internetseite:

www.polizei-beratung.de

Lahnau: Brand in Dachgeschosswohnung

Nach einem Feuer in einer Dachgeschosswohnung im Dreihäuser Platz in Atzbach, musste eine 52-jährige Bewohnerin vorsorglich mit einem Rettungswagen in eine Klinik. Die Rettungsleitstelle informierte die Polizei am Donnerstag (15.02.24) gegen 04.10 über eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in Atzbach. Nach ersten Erkenntnissen brach im Wohnzimmer der 52-jährigen Bewohnerin das Feuer aus. Die Feuerwehr rettete die Bewohnerin der Wohnung, löschte das Feuer und verhinderte womöglich ein Übergreifen des Brandes auf den Dachstuhl bzw. auf das gesamte Gebäude. Weitere Bewohner des Hauses hatten dieses zuvor schon verlassen. Ersten Schätzungen zufolge soll die Schadenshöhe bei 70.000 Euro liegen.
Die Kriminalpolizei schließt eine fahrlässige Brandstiftung nicht aus und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Wetzlar: Einbrecher erwischt und entwischt

Die Bewohner eines Einfamilienhauses erwischten in der Straße „Am Rabenbaum“ in Naunheim drei Einbrecher auf frischer Tat. Das Trio hebelte am Dienstag (06.02.24) gegen 13.30 Uhr die Terassentür auf. Die Anwohner bemerkten die Eindringlinge und informierten die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führte nicht zur Festnahme der Täter, welche in Richtung Goethestraße geflüchtet waren. Die drei Männer haben eine normale Statur, dunkle Haare, einen dunklen Vollbart und trugen dunkle Bekleidung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Wetzlar unter 06441/918-0 zu melden.

Haiger: Gurtmuffel im Visier – Fazit nach Verkehrskontrollen

Der regionale Verkehrsdienst nahm in den letzten Wochen Gurtmuffel ins Visier. Über 70 Insassen waren in 90 kontrollierten Fahrzeugen nicht angeschnallt.
Bereits Ende Januar (29.01.24) bauten die Experten eine Kontrollstelle in der Bahnhofsstraße auf. Die Beamten stoppten zwischen 13.00 und 15.00 Uhr insgesamt 46 Fahrzeuge. 33 Insassen nahmen es mit der Gurtpflicht nicht so genau, fünf Fahrzeuglenker konnten ihre Finger nicht vom Mobiltelefon lassen und zwei Fahrer waren zu schnell unterwegs. Zum Ende der Kontrolle geriet ein 23-jähriger in die Kontrollstelle. An seinem Fahrzeug befanden sich entstempelte Kennzeichen, die sogar auf ein anderes Fahrzeug zugelassen waren. Nachdem ein Freund die richtigen Kennzeichen gebracht hatte, konnte der 23-Jährige seine Fahrt fortsetzen.

Eine weitere Kontrolle fand am Dienstag (13.02.24) ebenfalls in der Bahnhofstraße statt. Hier waren 40 Insassen, überwiegend die Fahrer, nicht angeschnallt. Drei Fahrzeugführer bedienten ihr Mobiltelefon während der Fahrt und bei einem Fahrzeug war die Hauptuntersuchung fällig.

Die Gurtpflicht besteht schon seit 1976 (Rücksitze erst später). Unumstritten ist, dass der Sicherheitsgurt, sogar noch vor dem Airbag, der wichtigste Lebensretter bei einem Zusammenstoß ist. Das Nichtanlegen des vorgeschriebenen Sicherheitsgurtes wird mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 30 Euro geahndet.
Wichtiger als die Vermeidung des Bußgeldes ist jedoch, dass alle Fahrzeuginsassen sicher und vor allem unverletzt ans Ziel kommen. Es werden weitere Kontrollen folgen.

Haiger: Unfallflucht in der Westerwaldstraße – Neue Erkenntnisse

Bezug zur Pressemeldung vom 07.02.2024;15.17 Uhr

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56920/5709461

Die Recherchen zu einer Verkehrsunfallflucht in der Westerwaldstraße in den vergangenen Wochen ergab einen neuen Hinweis. Ein Zeuge gab zunächst an, dass es sich bei dem Unfallbeteiligten Fahrzeug um einen Golf handeln könnte. Aufgrund des am Unfallort aufgefunden Fahrzeugteils geht die Polizei davon aus, dass das Fahrzeug ein Mercedes der A- oder B-Klasse handeln könnte. Wer kann Hinweise auf den unbekannten Mercedesfahrer geben? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Dillenburg unter 02771/907-0 zu melden.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2041

E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel