18.8 C
Frankfurt am Main
Freitag, 7. Oktober 2022

POL-MR: Letzter Öffnungstermin vor der Sommerpause! Polizeioldtimer Museum präsentiert weiteren Neuzugang

Top Neuigkeiten

Marburg-Biedenkopf (ots) –

Anlässlich des letzten Öffnungstermins vor der diesjährigen Sommerpause des Polizeioldtimer Museums leiten wir die Informationen des Museums gerne weiter.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt per Mail (info@polizeioldtimer.de) an das Museum!

Vor der Sommerpause am 17. Juli nochmal ins Museum

Die nächste Museumsöffnung findet am Sonntag, 17. Juli statt. Dann stehen die inzwischen über 100 historischen Polizeifahrzeuge in der Zeit von 11 bis 17 Uhr wieder kostenlos zur Besichtigung bereit. Zuletzt waren die historischen Oldies bei einigen Veranstaltungen zu bewundern, u. a. beim wohl größten Internationalen VW-Veteranentreffen der Welt, in Hessisch Oldendorf. Aber auch bei der Vereidigung der Polizeianwärter in Wiesbaden waren einige Oldies präsent. Zudem ist der Film-Dreiteiler für die ARD „Unsere wunderbaren Jahre“ mittlerweile fertig abgedreht, in dem werden vier der Marburger Polizeioldies zu sehen sein.

Zwischendrin kann man mobile Kulturgeschichte live im Marburger Museum erleben. Wer das nutzen möchte hat an diesem Sonntag die Gelegenheit dazu. Viele tausende Besucher haben schon davon Gebrauch gemacht und waren begeistert. Die liebevoll gepflegten Polizeifahrzeuge, angefangen vom kleinen NSU Prinz bis hin zu einigen Motorrädern, sind in drei Hallen und einer Freifläche ausgestellt und laden die Besucher zur Besichtigung ein.

Apropos Motorräder – ein Neues kommt hinzu

Ein weiterer Neuzugang wartet auf die Besucher. Eine BMW vom Typ 850 RT aus dem Jahr 2002. Sie ergänzt die Motorrad-Flotte des 1. Deutschen Polizeioldtimer Museums um ein weiteres Exemplar. Diese BMW stammt ursprünglich von der Polizei Nordrhein-Westfalen. Nach deren Aussonderung und Abrüstung der Polizeiausstattung kaufte sie ein Motorradhändler aus Thüringen. Von dort aus gelangte sie in die Sammlung des Polizeioldtimer Museums in Marburg. Nach erfolgter Neuausrüstung mit der polizeilichen Sonderausstattung ist die Maschine wieder im Original-Auslieferungszustand eines Polizeikrades aus dem Jahr 2002.

Neue Halle Thema – Autobahnpolizei, Motorräder & Technik

Für viele Besucher wird eine weitere Museumshalle neu sein. Neben einigen Aktionen für Kinder können darin in erster Linie Fahrzeuge der Autobahnpolizei sowie die Polizei-Motorräder bewundert werden. Zudem stehen einige Querschnittmodelle von Fahrzeugen, Motoren u.v.m. zur Besichtigung bereit.

Historische Feuerwehrfahrzeuge

Ferner stehen wieder einige historische Feuerwehrfahrzeuge zur Besichtigung bereit. Auch hier sind richtige Hingucker dabei!

Vereinsheim steht zum Verweilen bereit

Das schöne Vereinsheim lädt die Besucher dann auch wieder zum Verweilen ein, denn dort soll es wieder neben Würstchen und Getränken auch Kaffee auch selbstgemachten Kuchen geben, um den Museumsaufenthalt noch angenehmer zu gestalten.

Das Museum befindet sich an der Kreisstraße in Richtung des Marburger Stadtteils Cyriaxweimar, de Eintritt ist frei. Weitergehende Infos zum Museum mit Anfahrtsskizze auf www.polizeioldtimer.de. Dort ist auch ein digitaler Rundgang vorhanden. Der nächste Öffnungstermin ist dann erst wieder zum Ferienende in Hessen, am 4. Sept., dann findet erstmals wieder das eigentlich alljährliche Sommerfest statt mit einem umfangreichen Rahmenprogramm.

Text: Eberhard Dersch

(Vorsitzender des Polizei-Motorsport-Club Marburg 1990 e. V)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel