6.4 C
Frankfurt am Main
Donnerstag, 29. September 2022

POL-OF: Fahrer eines Elektrokleinfahrzeugs zog sich schwere Verletzungen zu; Renault landete auf Kreisverkehr: Fahrerin und Beifahrer flohen; Zeugensuche nach Brand von Strohballen und mehr

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Fahrer eines Elektrokleinfahrzeugs zog sich schwere Verletzungen zu – Offenbach

(fg) Mit schweren Verletzungen kam der 80 Jahre alte Fahrer eines Elektrokleinfahrzeugs am Samstagmorgen nach einem Alleinunfall in der Schloßstraße in eine Klinik. Der Frankfurter befuhr gegen 9.20 Uhr die Schloßstraße, kam in Höhe eines dortigen Torbogens von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Mauerwerk. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte der Unfall auf eine medizinische Ursache zurückzuführen sein. Das kleine E-Auto des Herstellers Econelo musste abgeschleppt werden. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurde die Schloßstraße kurzeitig in beide Richtungen voll gesperrt. Gegen 10.20 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Fahrbahn dementsprechend wieder frei. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

2. Fußgänger wurde beraubt – Offenbach

(aa) Ein Fußgänger wurde am späten Sonntagabend in der Mainstraße Opfer eines Raubüberfalls. Gegen 23.40 Uhr war der 36-Jährige am Mainufer unterwegs, als drei etwa 30 Jahre alte Männer, die auf Fahrrädern fuhren, ihn stoppten. Der Frankfurter wurde zu Boden geschlagen. Die Täter raubten sein Geld und seine Bankkarten. Sie waren etwa 1,80 Meter groß und mit Shorts bekleidet. Einer hatte einen Bart.
Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Renault landete auf Kreisverkehr: Fahrerin und Beifahrer flohen – Dietzenbach

(fg) Eine Frau Mitte 30 und einen kräftigen Mann mit dunklen Haaren suchen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe, nachdem ein Renault Clio am frühen Samstagmorgen auf dem Kreisverkehr Gottlieb-Daimler-Straße/Hans-Böckler-Straße zum Stehen gekommen war. Die Fahrerin sowie deren Beifahrer flohen nach dem Unfall, weshalb nun Zeugen gesucht werden. Kurz nach Mitternacht war der Renault Clio auf der der Gottlieb-Daimler-Straße unterwegs, als die Fahrerin offenbar aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Gefährt verlor und letztlich im Kreisel landete. Der entstandene Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge 8.000 Euro. Hinweise zu den gesuchten Personen nehmen die Ermittler der Fluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

4. Ferienzeit! Einbruchszeit!? „Machen Sie den Einbrechern das Leben schwer!“ – Obertshausen/Hausen

(jm) Das Beratungsmobil des Polizeipräsidiums Südosthessen ist zum Thema „Einbruchschutz“ im Rahmen der hessenweiten „Sommerkampagne Wohnungseinbruch 2022“ für Sie unterwegs und macht letztmalig Halt am Mittwoch, 27. Juli 2022, in Obertshausen (Hausen).

Zwischen 10 und 14 Uhr informieren die Beamten der Beratungsstelle vor dem Rathaus (Schubertstraße 11) interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Möglichkeiten eines wirksamen Schutzes rund um Haus und Wohnung. Zudem stehen die Experten auch zu anderen Themen der Kriminalprävention zur Verfügung.
Nutzen Sie das kostenlose Beratungsangebot der Polizei.
Die Präventionsexperten freuen sich auf Ihren Besuch!

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind ebenfalls herzlich eingeladen.

5. Gefährliche Fahrweise – Geschädigte bitte melden! – Rodgau

(aa) Die Polizei Heusenstamm sucht nach einer mutmaßlichen Straßenverkehrsgefährdung am Samstagnachmittag weitere Zeugen und Geschädigte. Gegen 15.35 Uhr meldete eine aufmerksame Zeugin einen silbergrauen BMW, der zum Teil mit überhöhter Geschwindigkeit und wiederholt in den Gegenverkehr fahren würde sowie auch vor einer roten Ampel nicht angehalten hätte. Polizeibeamte stoppten den BMW schließlich kurz darauf in der Feldstraße auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes. Gegen den 32-jährigen mutmaßlichen Fahrer wurde eine Verkehrsstrafanzeige gefertigt. Nach ersten Erkenntnissen legte der BMW folgende Fahrtstrecke zurück: Schillerstraße – Hauptstraße – Alfred-Delp-Straße – Bundesstraße 45 in Richtung Dieburg – Anschlussstelle Dudenhofen – Am Opelprüffeld und schließlich die Feldstraße. Die Polizei bittet mögliche Geschädigte und weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 06104 6908-0 zu melden.

6. Pedelecs von Fahrradträger entwendet – Rodgau/Nieder-Roden

(fg) Unbekannte waren am Sonntagnachmittag auf dem Parkplatz des Badesees Nieder-Roden zugange und entwendeten zwei Pedelecs von einem Fahrradanhänger eines geparkten VW Multivans. Der Eigentümer hatte seinen Wagen gegen 14 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Als er rund zweieinhalb Stunden später zum VW zurückkehrte, waren die mittels Schloss gesicherten Pedelecs in den Farben schwarz und blau vom Hersteller KTM bereits verschwunden. Der am Fahrradanhänger entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise nimmt die Wache der Polizeistation in Heusenstamm unter der Rufnummer 06104 6908-0 entgegen.

7. Fahrrad schon codiert? Aktion Am Marktplatz – Seligenstadt

(aa) Die Polizeistation Seligenstadt führt am kommenden Sonntag (31. Juli) eine Codier-Aktion für Fahrräder sowie Fahrradanhänger durch. Die Aktion findet zwischen 9 und 15 Uhr Am Marktplatz vor dem Rathaus statt. Polizeikommissar Nico Cavallo, seine Kollegin und Kollegen der Polizeistation Seligenstadt freuen sich auf zahlreiche Beratungsgespräche rund um das Thema Fahrrad. Zudem haben sie einiges an Info-Material dabei und beraten zur richtigen Diebstahlsicherung.
Im Falle eines Diebstahls kann durch den Code der rechtmäßige Eigentümer des Rades ermittelt werden. Die sichtbare Codierung mit Aufkleber kann einen Diebstahl zudem verhindern, da ein solches Fahrrad als Hehlerware praktisch nicht verwendbar ist. Interessierte Radlerinnen und Radler bringen bitte die Fahrradunterlagen, den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mit. Bei E-Bikes und Pedelecs ist es wichtig, die Schlüssel für den Akku dabei zu haben. Das benötigte Formular inklusive der Datenschutz-Erklärung können vor Ort ausgefüllt oder vorab auf der Dienststelle empfangen werden. Auch der ADFC wird mit einem Infostand vor dem Rathaus stehen. Polizeikommissar Cavallo und Kollegen freuen sich auf zahlreiche Fahrrad-Liebhaber.

Bereich Main-Kinzig-Kreis

1. Mehrere Autos zerkratzt – Zeugensuche – Hanau/Großauheim

(as) Nachdem Unbekannte mehrere Autos zerkratzt haben, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Die Fahrzeuge waren in der Luisenstraße abgestellt, wo die Unbekannten zwischen Samstagabend, 20 Uhr und Sonntagmorgen, 11 Uhr, die Autos mit einem spitzen Gegenstand beschädigten. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Ermittler setzen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung und bitten Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 9597-0 zu melden.

2. Wohnungsinhaber hielt Dieb fest: Vorläufige Festnahme – Hanau/Großauheim

(fg) Wegen des Verdachts des Diebstahls aus einer Wohnung in der Hauptstraße (10er-Hausnummern) am Freitagvormittag ermittelt derzeit die Kriminalpolizei in Hanau, nachdem ein aufmerksamer Wohnungsinhaber einen 57-jährigen Eindringling bis zum Eintreffen einer Streifenbesatzung festgehalten hatte. Gegen 11.15 Uhr betrat der mutmaßliche Dieb zunächst ein Restaurant und gelangte durch dieses zur betreffenden Wohnung, die er anschließend durchsuchte. Noch während der 57-Jährige die Innenräume nach Diebesgut durchsuchte, kam der Wohnungsinhaber zurück und stellte den Mann. Währenddessen alarmierte die Ehefrau die Polizei, die kurz darauf in der Hauptstraße eintraf und den mutmaßlichen Dieb vorläufig festnahm. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen fanden die Beamten Schmuck, der nicht dem Tatort in der Hauptstraße zuzuordnen war; der Schmuck wurde sichergestellt. Des Weiteren gehen die Ermittler davon aus, dass möglicherweise ein Komplize unentdeckt flüchten konnte. Zeugen des Einbruchs, die möglicherweise einen zweiten Täter bei der Flucht gesehen haben sowie mögliche Geschädigte, denen Schmuck gestohlen wurde, melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 100-123 bei der Kriminalpolizei.

Hinweis: Zwei Bilder (Quelle: Polizei Südosthessen) vom sichergestellten Schmuck sind der Meldung beigefügt.

3. Luxusauto gestohlen – Langenselbold

(as) Wer entwendete den Maserati? Das fragen unsere Ermittler des Kommissariats 22 und erbitten sich Zeugenhinweise. Der Sportwagen war vor einem Einfamilienhaus im Philipp-Reis-Ring abgestellt und verschwand zwischen Samstagnacht, 23.30 Uhr und Sonntagmittag, 13.20 Uhr. Das Auto verfügt über ein Keyless-Go-System und wird ohne die Original-Schlüssel gefahren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

4. Zeugensuche nach Brand von Strohballen – Langenselbold

(fg) Kurz nach 5 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr am Sonntagmorgen zu einem gemeldeten Strohballenbrand gegenüber einer Tankstelle in der Straße „Am Nesselbusch“ auf einem dortigen Feld aus. Vor Ort stellten die Beamtinnen und Beamten zwei in Vollbrand stehende „Strohmännchen“ fest, die offenbar für eine bevorstehende Hochzeit aufgebaut und entsprechend dekoriert worden waren. Die Feuerwehr und auch der Landwirt hatten den Brand zügig im Griff und das Feuer gelöscht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei in Hanau hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Offenbach, 25.07.2022, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel