4.2 C
Frankfurt am Main
Montag, 5. Dezember 2022

POL-OF: Zigarettenautomat aufgesprengt – Täter gingen leer aus!; Sprinter mit Überladung von rund 74 Prozent; Trickdiebin entwendet Schmuck aus Geschäft und mehr

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Gleiche Zeit und selber Ort: Polizei ermittelt mutmaßlichen unfallflüchtigen Mountainbiker – Offenbach

(aa) Nach einem Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer und der anschließenden mutmaßlichen Unfallflucht eines etwa 30-jährigen Mountainbike-Fahrers am Donnerstag, 29.09.2022, auf dem Radweg im Lämmerspieler Weg, haben die Unfallfluchtermittler offenbar den Beteiligten ermittelt. Wie am 30.09.2022 berichtet erlitt die 45-Jährige durch den Sturz schwere Verletzungen. Die Ermittler, die auch im Jahr 2021 über 60 Prozent der Fluchten mit Personenschaden aufklären konnten, haben einmal mehr alles darangesetzt, auch diesen aktuellen Fall zu lösen. Am Donnerstag (06.10.2022) machte sich der Sachbearbeiter zur gleichen Unfallzeit (gegen 5.50 Uhr) zum selben Ort auf: Tatsächlich hielt er einen Fahrradfahrer an, auf den die Beschreibung der Frau passte. Der 33-Jährige aus Offenbach räumte seine Beteiligung ein. Nach seinen Angaben war auch er verletzt worden (Prellung und Schürfwunde am linken Arm). Er hatte wohl den Radweg in falscher Richtung befahren und nach der Kollision weder geholfen noch seine Personalien angegeben. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Verdachts der Unfallflucht zu.

2. Vermisster ist wieder zuhause – Offenbach

(aa) Der vermisste 76-Jährige aus Offenbach (wir berichteten) ist wieder da. Er kehrte am Donnerstagabend wohl behalten nach Hause zurück.

3. Jugendlicher wurde geschlagen – Langen

(aa) Noch unklar sind die Hintergründe einer Körperverletzung, die sich am Donnerstagmittag im Bereich Zimmerstraße/Südliche Ringstraße ereignete. Ein Zeuge hatte gegen 13.35 Uhr der Polizei eine Schlägerei aus einer Gruppe von etwa 15 Personen gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen waren zwei Brüder (13 und 14 Jahre) von etwa zehn Unbekannten festgehalten worden. Der 14-Jährige wurde zudem geschlagen. Ein Täter ist etwa 25 Jahre alt und 1,90 Meter groß. Er hatte dunkelblonde Haare und trug eine Basecap sowie eine Bauchtasche. Die Polizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 06103 9030-0 zu erreichen.

4. Zigarettenautomat aufgesprengt – Täter gingen leer aus! – Dietzenbach

(nr) Mit einem lauten Knall wurden Anwohner in der Wiesenstraße am Freitagmorgen offensichtlich aus dem Schlaf gerissen. Ein Zeuge alarmierte gegen 2.20 Uhr die Polizei. Demnach hatten zwei Männer im Bereich der 30er-Hausnummern einen Zigarettenautomaten gesprengt. Der Automat wurde bei der Explosion stark beschädigt; zudem wurde ein geparktes Auto von herumfliegenden Gehäuseteilen getroffen. Der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Die Täter, zu denen bislang keine näheren Hinweise vorliegen, gingen leer aus, da sie nicht auf die Beute zugreifen konnten. Sie flüchteten in Richtung der Frankfurter Straße, stadteinwärts.
Die Kriminalpolizei in Offenbach sucht nun nach weiteren Zeugen, die sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 melden sollen.

Main-Kinzig-Kreis

1. Sprinter mit Überladung von rund 74 Prozent – Autobahn 3/Hanau

(fg) Einen Sprinter einer in Frankfurt ansässigen Baufirma zogen Beamte der Verkehrsüberwachung am Donnerstag aus dem Verkehr. Eine anschließende Verwiegung ergab, dass der Sprinter 74,2 Prozent überladen war.
Das Fahrzeug war der Streifenbesatzung zuvor auf der Autobahn 3 aufgefallen, da die Hinterachse tief eingefedert war und die Blattfederung bereits eine „negative“ Biegung aufwies. Daraufhin wurde das Fahrzeug an der nahegelegenen Hanauer Anschlussstelle von der Autobahn geleitet und einer Kontrolle unterzogen. Beladen war der Sprinter mit drei Paletten Mauersteinen. Da sich der Verdacht einer Überladung erhärtete, wurde der Fahrer angewiesen, der Streife nach Heusenstamm zu folgen, um eine Verwiegung auf einer geeichten Brückenwaage durchzuführen.
Die Verwiegung erbrachte das Gesamtgewicht von 6.160 Kilogramm. Nach Abzug einer Toleranz (Verkehrsfehlergrenze) von 60 Kilogramm bestand somit das vorwerfbare Gesamtgewicht von 6.100 Kilogramm. Das zulässige Gesamtgewicht betrug 3,5 Tonnen.
Die Weiterfahrt wurde vor Ort bis zur Herstellung des zulässigen Gesamtgewichtes durch Umladen beziehungsweise Abladen untersagt. Den 28-jährigen Fahrer sowie den zuständigen Disponenten erwartet nun jeweils ein Bußgeld von 235 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Hinweis: Dieser Pressemeldung ist ein Bild beigefügt (Quelle: Polizeipräsidium Südosthessen)

2. Zeugensuche: Weißer Mercedes AMG gestohlen – Maintal/Wachenbuchen

(fg) Autodiebe stahlen in der Straße „Hintertor“ einen in Höhe der 50er-Hausnummern geparkten Mercedes AMG CLA. Das hochwertige weiße Fahrzeug, an dem HU-Kennzeichen angebracht waren, verschwand zwischen Freitagmorgen (30.September), 6.30 Uhr und Donnerstagvormittag, 10.30 Uhr. Die Kripo bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des Autos unter der Rufnummer 06181 100-123.

3. Trickdiebin entwendet Schmuck aus Geschäft – Schlüchtern

(jm) Ein Mitarbeiter eines Juweliergeschäfts in der Krämerstraße ist am Donnerstagnachmittag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Gegen 16 Uhr betrat eine Frau das Geschäft und täuschte Kaufinteresse für Schmuck vor. Die Dame verwickelte den Mitarbeiter in ein Gespräch und lenkte ihn geschickt ab. Währenddessen entwendete die 40 bis 50 Jahre alte Diebin mehrere Ringe. Anschließend verließ sie das Geschäft in Richtung Rathaus. Die Frau soll etwa 1,65 Meter groß gewesen sein. Sie hatte eine kräftige Statur und ihr schwarzen schulterlangen Haare zu einem Zopf gebunden. Sie hatte eine silberne Handtasche dabei. Zudem war sie mit einer Bluejeans sowie einem grauen Schal bekleidet. Hinweise auf die Frau oder möglicherweise auf einen in der Nähe geparkten Wagen nimmt die Kripo Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

Offenbach, 07.10.2022, Pressestelle, Christopher Leidner

Rückfragen bitte an:

Christopher Leidner (cl) – 1201 oder 0172 / 694 1180
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel