7 C
Frankfurt am Main
Samstag, 18. Mai 2024

POL-RTK: Polizeistation Idstein nach Starkregenereignis in Mitleidenschaft gezogen

Top Neuigkeiten

Bad Schwalbach (ots) –

Idstein, Gerichtsstraße,

Freitag, 03.05.2024

(fh)In der vergangenen Nacht wurden die Innenräume der Polizeistation Idstein aufgrund eines witterungsbedingten Wasserschadens stark beschädigt. Die Polizei leitete umgehend Maßnahmen ein, um weiterhin handlungsfähig zu sein. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger war und ist durchgehend gewährleistet.
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drang aufgrund des Starkregens Wasser (über Schächte, Fenster und die Tiefgarage) in das Keller- und teilweise Erdgeschoss der Polizeistation ein. Dies sorgte für einen Ausfall der Elektrotechnik und eine Beeinträchtigung der Arbeit innerhalb der Dienststelle. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden nicht verletzt.
Die im Dienst befindlichen Beamtinnen und Beamten reagierten äußerst umsichtig und klug. Unmittelbar wurden Sofortmaßnahmen eingeleitet, um den Dienstbetrieb aufrecht zu erhalten. Eingehende Telefonate wurden zunächst von der Polizeistation Bad Schwalbach entgegengenommen. Der Notruf war zu keinem Zeitpunkt betroffen und ging bzw. geht wie gewohnt in der Einsatzzentrale in Wiesbaden ein. Die Beamtinnen und Beamten der betroffenen Polizeistation wurden und werden von umliegenden Dienststellen unterstützt. Die Situation ist natürlich auch für die Polizei nicht alltäglich. Diese wurde jedoch durch die sehr gute Zusammenarbeit der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei in der Nacht gemeistert. Bürgermeister Christian Herfurth und Polizeipräsident Felix Paschek machten sich heute Nachmittag vor Ort einen Eindruck von der Lage. Sie bedankten sich bei allen Einsatzkräften, die bei dieser besonderen Einsatzlage im Idsteiner Land großartiges geleistet haben und herausragend gut zusammengearbeitet haben. Das Gebäude der Polizeistation Idstein wird in absehbarer Zeit nicht wieder im Betrieb genommen werden können. Die Polizei wird aber weiterhin in Idstein präsent sein. Es ist geplant, zumindest für eine Präsenz an Werktagen vorübergehend in Übergangsräumlichkeiten umzuziehen. Die telefonische Erreichbarkeit bleibt unverändert; die Amtsleitung ist bis auf weiteres zur Polizei nach Taunusstein umgeleitet und der Notruf 110 rund um die Uhr erreichbar. Die vollständige Instandsetzung der Innenräume wird längere Zeit in Anspruch nehmen; wie lange es jedoch genau dauert, bis sämtliche Schäden behoben sind, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Gleiches gilt für die Schadenshöhe. Die Innenräume müssen zunächst von Fachleuten in Augenschein genommen werden. Eine valide Schätzung ist derzeit nicht möglich. Für dringliche Anliegen wie auch die Erstattung von Anzeigen werden Bürgerinnen und Bürger gebeten, bis auf weiteres die Rufnummer der Polizeistation Idstein (06126) 9394-0 zu wählen; in Notfällen die 110. Sobald Übergangsräumlichkeiten bezogen und Beamtinnen und Beamten vor Ort persönlich erreichbar sind, wird die Öffentlichkeit darüber informiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Neueste Artikel